3 D Systems
- Jochen Kauper - Redakteur

3D Systems, Stratasys, ExOne, Voxeljet: Kaufrausch!

Was für ein Tag für Aktien aus der Branche für 3D-Druck. Die Papiere von 3D Systems, Stratasys oder ExOne legen zum Teil zweistellig zu. Was ist passiert? In den letzten Tagen mehren sich die Kaufempfehlungen für die Aktie von 3D Systems. Needham & Co sehen das Kursziel bei 70 Dollar, Sherri Scribner von der Deutschen Bank sieht die Aktie gar erst bei 80 Dollar fair bewertet.

Vertrauen zurückgewonnen

Den Startschuss für das Comeback der gesamten Branche lieferte 3D Systems-Chef Avi Reichental auf der Investorenkonferenz Mitte Juni, als er kurzerhand die Umsatzprognose um 15 Millionen Dollar von 695 bis 735 Millionen Dollar anhob. Das war zwar nicht der große Wurf. Dennoch war es wichtig, einfach wieder Vertrauen zurück zu gewinnen. Schließlich musste Reichental in der Vergangenheit schon das eine oder andere Mal zurück rudern. Neue Fantasie für 3D Systems schürte zuletzt aber auch die Präsentation des neuen iSense 3D Scanner (http://www.cubify.com/Products/iSense). Durchaus möglich, dass sich mit diesem Produkt das Wachstum allen voran im Consumer-Bereich stark beschleunigen wird.

 

Dabei bleiben

Die Aktie von 3D Systems hat durch den starken Anstieg sowohl die 90-Tage-, als auch die 200-Tage-Linie hinter sich gelassen. Von dem starken Aufwärtsimpuls profitieren natürlich auch die Papiere von Stratasys, ExOne und Voxeljet. Auch die deutsche SLM Solutions sollte am Mittwoch nachziehen. Nette Geschichte am Rande: 3D Systems-Vorstand Reichental betonte zuletzt immer wieder, sich in mehreren Bereichen verstärken zu wollen. Es scheint somit nur eine Frage der Zeit, wann der nächste Zukauf über die Bühne geht. Das sollte der Aktie weitere Fantasie verleihen. Das Kursziel von DER AKTIONÄR bleibt vorerst bei 52 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

3D Systems: Die pure Enttäuschung

Einmal mehr enttäuscht 3D Systems mit den Quartalszahlen auf der ganzen Linie: Sowohl Umsatz als auch das Ergebnis je Aktie sorgte für Ernüchterung. Nach wie vor steht der 3D-Druck-Sektor unter Druck. Die 3D-Systems-Aktie büßt nach der Veröffentlichung der Zahlen satte elf Prozent ein. mehr
| Michel Doepke | 0 Kommentare

3D Systems: Schwacher Jahresstart – Ausbruch vertagt

Bei 3D Systems sorgten die Zahlen zum ersten Quartal für eine kleine Enttäuschung. Der Umsatz in-line, das Ergebnis unter den Erwartungen: Es zeichnet sich beim 3D-Druck-Spezialisten einfach keine Erholung ab. Trotzdem sollten Anleger den spekulativen US-Wert nicht abschreiben. Der Branche gehört … mehr