DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

DAX rauscht in den Keller - 11.000-Punkte-Marke in Gefahr!

Der deutsche Aktienmarkt steht auch am Freitag gehörig unter Druck. Die schwachen Zahlen von Amazon und Alphabet haben den Anlegern die letzte Hoffnung geraubt, dass es in dieser Earnings Season mit den Kursen nach oben geht. Der DAX ist nicht mehr weit von der psychologisch wichtigen 11.000-Punkte-Marke entfernt.

Amazon und Alphabet haben – ins besondere mit ihren Ausblicken – enttäuscht (DER AKTIONÄR berichtete) und damit eine neue Verkaufswelle ausgelöst. Ins Bild passen auch schwächere Zahlen von BASF. Händler begründen die anhaltende Schwäche mit der Angst vor einer weltweiten Konjunkturabschwächung. Der Handelsstreit zwischen den USA und China sowie die Unsicherheiten rund um den Brexit tuen ihr Übriges.

DER AKTIONÄR ist zurzeit nicht im Markt positioniert. Sollte der DAX aber noch weiter fallen, würde ein Kauflimit greifen. Mehr dazu in der aktuellen Ausgabe des "DAX-Check" bei DER AKTIONÄR TV sowie im aktuellen Heft, das Sie hier bequem herunterladen können.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Martin Weiß | 0 Kommentare

Wall Street Marktbericht: Erholungsrallye zum Handelsbeginn, Ford und Tesla kräftig im Plus, Amazon macht Intel Druck und Analysten lieben Alibaba und Co

Berichte über eine mögliche Einigung im Handelsstreit zwischen den USA und China treiben am Dienstag die US-Futures kräftig nach oben. Der Dow Jones dürfte in der Eröffnungsphase mehr als 350 Punkte in die Höhe springen. Im Fokus der Anleger stehen US-Autowerte, nachdem die Volksrepublik offenbar … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX im Check: So tief kann er fallen!

Am deutschen Aktienmarkt geht es zum Handelsstart um rund 0,7 Prozent nach oben. Im Vergleich zu den nachbörslichen Kursen am Vorabend kommt der DAX jedoch nicht voran, was wiederum kein gutes Zeichen ist. Aus technischer Sicht ist das Abwärtspotenzial auch noch nicht ausgeschöpft. mehr
| Martin Weiß | 0 Kommentare

Märkte am Morgen: Kursanstieg bei Dow und Co beflügeln, Gold vor Break, Apple mit Kaufsignal, Nordex mit hohem Kursziel, Fresenius auf Erholungskurs, Vonovia, Deutsche Bank

Der deutsche Handel dürfte am Dienstag mit leichten Zugewinnen in den Tag starten. Positive Vorgaben von der Wall Street, wo die führenden Indizes nach anfänglichen Verlusten im Plus schlossen sowie die tendenziell freundlichere Stimmung in Asien sorgen für frische Impulse. Alle wichtigen … mehr