Bayer
- Thorsten Küfner - Redakteur

DAX-Schwergewicht Bayer: Neuer Chef und 46 Prozent Kurspotenzial

Bayer hat die Nachfolge an der Unternehmensspitze überraschend schnell geregelt. Der ehemalige Finanz- und derzeitige Strategie-Chef Werner Baumann werde zum 1. Mai die Nachfolge von Marijn Dekkers, der seit dem Jahre 2010 an der Spitze des Leverkusener DAX-Konzerns steht, übernehmen.

Indes hat das Analysehaus Warburg Research die Einstufung für die Bayer-Aktie nach den Zahlen der Tochter Covestro (Bayer wird morgen seine Geschäftszahlen vorlegen) auf "Buy" belassen. Das Kursziel wurde mit 139 Euro bestätigt, was 46 Prozent über dem aktuellen Kursniveau liegt. Analyst Ulrich Huwald betonte, die Ergebnisse der ehemaligen Material-Science-Sparte und der vage Ausblick hätten nur begrenzten Einfluss auf den Mutterkonzern.

Keine Eile nötig
Auch DER AKTIONÄR bleibt für die günstig bewertete Bayer-Aktie grundsätzlich positiv gestimmt. Vor einem Einstieg sollte allerdings eine Bodenbildung sowie die morgigen Zahlen abgewartet werden.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Bayer-Aktie: Die entscheidende Phase hat begonnen

Das Ringen des deutschen Chemie- und Pharmakonzerns Bayer um den US-Saatguthersteller Monsanto geht einem Bericht des „Handelsblatts“ zufolge in eine entscheidende Phase. In den kommenden Wochen werde sich klären, ob Bayer mit dem US-Unternehmen eine einvernehmliche Lösung findet, schreibt das … mehr