DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

DAX im Vorwärtsgang - Anleger legen Risiken beiseite

Trotz der schwächeren Vorgaben aus Amerika startet der DAX den Dienstaghandel mit leichten Kursgewinnen. Von einer Entwarnung zu sprechen ist es aber noch zu früh. Zu groß ist auch die Gefahr, dass eines der vielen Risiken aufgepauscht und ein neuer Abwärtsimpuls gesetzt wird. DER AKTIONÄR wartet deshalb mit einem Einstieg noch ab.

Der DAX hat am Vortag bei 11.459 Punkten ein neues Jahrestief markiert, innerhalb des Tages dann aber ordentlich aufdrehen können. Es hat sich damit bestätigt, dass nach einem Absturz um mehr als 1.000 Punkte eine technische Gegenbewegung überfällig ist.

Ob diese Erholung weitergeht, wird sich in den kommenden 48 Stunden zeigen. Zunächst einmal muss der DAX den nächsten Widerstandsbereich zwischen 11.701 und 11.727 überwinden. Mit einem Tagesschluss darüber entstünde ein erstes Entspannungssignal zugunsten der Bullen. Im Anschluss hätte der deutsche Leitindex Luft bis 11.803 respektive 11.865 Zähler. Im positiven Fall wäre ein Vorstoß bis zunächst 11.999 Punkte vorstellbar.

Unterstützungen finden sich bei 11.540 und 11.519 Punkten. Darunter wäre ein erneuter Test des Tiefs bei 11.459 Punkten zu erwarten. Ein Rutsch darunter würde den Fokus auf das Hoch von November 2015 bei 11.382 Punkten richten.

An der Seitenlinie

DER AKTIONÄR bleibt angesichts der hohen Risiken weiter an der Seitenlinie. Sollte jedoch der Widerstand bei 11.700 Punkten auf Schlusskursbasis überwunden werden, ist ein Einstieg auf der Long-Seite in Betracht zu ziehen. Möglicherweise liefert der ZEW-Indikator (11:00 Uhr) einen wichtigen Impuls.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX im Check: Jetzt kommt es genau darauf an!

Nach den schwachen Vorgaben aus Asien hat der deutsche Aktienmarkt mit einem Gap nach unten eröffnet. Es ist mittlerweile das fünft Abwärtsgap in diesem Monat. Offensichtlich hat sich die Hoffnung der Anleger auf eine Kurserholung schon wieder in Wohlgefallen aufgelöst. Eine Chance gibt es aber … mehr