DAX
- Michael Schröder - Redakteur

DAX-Check: Weiter abwärts, aber Unterstützung naht

Der Abstand zur psychologisch wichtigen 10.000-Punkte-Marke vergrößert sich mehr und mehr. Nachdem der DAX am vergangenen Freitag noch ein Allzeithoch bei 10.093 Zählern markiert hat, ist der Leitindex heute Vormittag unter 9.700 Punkte zurückgefallen.

Wurde Anfang Dezember noch jeder Rücksetzer zum Kauf genutzt, wird derzeit beim DAX jede Gegenbewegung abverkauft. Großen Anteil hatten dabei auch die zuletzt schwächeren US-Börsen.

Im frühen Handel hat der DAX die Unterstützung bei 9.735 Punkten unterschritten. Im Anschluss rutschte der Index sogar unter 9.700 Zähler ab - und testete damit den kurzfrisitgen Aufwärtstrend.

Bietet diese Linie nicht genug Halt, warten die nächsten charttechnischen Haltemarken bei 9.600 und 9.515 Zählern. Abgerundet wird das Sicherungs-Paket durch die 200-Tage-Linie bei 9.525 Punkten.

Spätestens im Bereich dieser Unterstützungen sollte sich der DAX wieder stabilisieren und einer erste Gegenbewegung starten. Für Anleger heißt es aber vorerst: Abwarten!

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Der DAX ... ein einziges Trauerspiel

Als Anleger in Deutschland braucht man gute Nerven oder einfach gute Einzelaktien. Wer auf den DAX setzt, ist wohl tierisch genervt ob der Kursentwicklung in den letzten Wochen. Der Dow Jones nimmt jede Woche einen neuen Tausender, im Nachbarland Österreich geht es auch dynamisch nach oben - trotz … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Panik bei Kryptos - Anleger flüchten in den DAX

Raus aus Kryptos, rein in Aktien. Das scheint das Anlegermotto für den heutigen Dienstag zu sein. Während Bitcoin und Co massiv im Kurs einbrechen, nimmt der DAX am Vormittag urplötzlich Fahrt auf. In der Zwischenzeit notiert der deutsche Leitindex wieder über der Marke von 13.300 Punkten. Bis zum … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Party an der Wall Street - Euro bremst DAX aus

Während an der Wall Street die Euphorie keine Grenzen zu kennen scheint, herrscht in Deutschland Stillstand. Zum Handelsauftakt pendelt der DAX um den Schlusskurs vom Freitag. Schuld daran ist aber einzig der Euro, die mittlerweile mehr als 1,22 Dollar kostet und damit die Aktienkurse in der … mehr