DAX
- Michael Schröder - Redakteur

DAX-Check: Ukraine + Griechenland = 11.000 Punkte?

Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben mit Erleichterung auf Fortschritte im Ukraine-Konflikt reagiert. Die Ankündigung einer Waffenruhe ließ den DAX steigen. Das Griechenland-Thema ist dagegen zunächst in den Hintergrund gerückt. Reicht die Nachrichtenlage für einen Sprung über die 11.000-Punkte-Marke?

Die Waffenruhe im ukrainischen Kriegsgebiet Donbass solle ab diesem Sonntag 0.00 Uhr gelten, sagte Putin am Donnerstagmorgen nach Verhandlungen mit Kanzlerin Angela Merkel in der weißrussischen Hauptstadt Minsk. Auch in deutschen Verhandlungskreisen wurde die Einigung bestätigt. Zudem hat der Internationale Währungsfonds (IWF) ein Milliarden-Hilfspaket für die Ukraine geschnürt.

Vor diesem Hintergrund konnten die Anleger das ergebnislos beendete Krisentreffen zu Griechenland verschmerzen: Die Eurogruppe ist vorerst mit dem Vorhaben gescheitert, sich auf einen gemeinsamen Kurs für die finanzielle Rettung des Landes zu einigen.

Der DAX reagiert freundlich auf diese Nachrichtenlage. Gestern bewegte sich der heimische Leitindex noch recht unspektakulär in einer Handelsspanne zwischen knapp 10.700 und 10.800 Punkten seitwärts. Heute zieht der Index wieder nach oben raus. Das nächste Ziel wartet nun - mal wieder - bei 10.984 Zählern, dem Hoch vom 3. Februar.

Schafft der DAX den charttechnischen Befreiungsschlag, können Anleger mit dem DAX Mini-Long mit der WKN CC6 M7S von der Citigroup auf den fahrenden Zug aufspringen.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

100 Punkte Minus - DAX nimmt sich Auszeit

Am deutschen Aktienmarkt überwiegen zum Wochenschluss hin die Kursverluste. Der DAX ist mittlerweile unter die Marke von 11.900 Punkten gerutscht und der Unterstützung bei 11.850 Zählern nahe gekommen. Händler begründen die schwächere Entwicklung mit Gewinnmitnahmen. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

12.000 - DAX beißt sich die Zähne aus!

Die Vorgaben der US-Börsen sind am Donnerstag uneinheitlich ausgefallen. US-Finanzminister Steven Mnuchin machte die Anleger nervös, indem er zwar eine Steuerreform noch vor der Sommerpause des US-Kongresses im August ankündigte, weitere Details aber offen ließ. Zudem herrscht nach wie vor großes … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX bei 12.000 - Allzeithoch noch diese Woche?

Der Deutsche Aktienindex schloss am Mittwoch knapp unterhalb der psychologisch wichtigen Marke von 12.000 Punkten. Am heutigen Handelstag sollte der Kampf um diese Marke vorerst weitergehen. Gute Konjunkturdaten aus Deutschland und der Eurozone sowie solide Bilanzzahlen mehrerer DAX-Unternehmen … mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

NEUE AUSGABE: Diese Aktien kaufen Buffett & Co: Investieren Sie wie die Legenden! +++ Snap-IPO: Der größte Short des Jahres? +++ Jackpot: Geldsegen für die Telekom dank T-Mobile US?

Warren Buffett ist eine lebende Legende. Der inzwischen 86-Jährige gilt als erfolgreichster Investor aller Zeiten. Er hat ein schier untrügliches Gespür für Unternehmen und weiß genau, worauf es ankommt. Nur so ist zu erklären, dass die Aktie seiner Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway seit … mehr