DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

DAX mit Kurs auf 11.000 Punkte - das sind die wichtigsten Marken!

Die Billiggeld-Flut der Notenbanken hat den deutschen Aktienmarkt in der abgelaufenen Handelswoche massiv angetrieben. Zusätzlich zur Aussicht auf eine geldpolitische Lockerung durch die Europäische Zentralbank befeuerte die chinesische Notenbank mit einer Leitzinssenkung die Kursrallye. Mit dieser Maßnahme reagierte die Führung in Peking auf die Sorgen um die Konjunktur des Landes. Ganz unerwartet kam der Schritt allerdings nicht, hatten Börsianer doch bereits seit einiger Zeit auf Maßnahmen zur Unterstützung der Wirtschaft spekuliert. Experten wie Peter Kinsella von der Commerzbank oder Stefan Schilbe von der HSBC rechnen sogar mit weiteren Zinssenkungen – anders als die Europäer haben die Chinesen bei Leitzinsen von 4,35 Prozent noch Luft nach unten.

Der DAX hat nahezu mühelos den Widerstand bei 10.512 Punkten geknackt. Auch das Juli-Tief bei 10.654 Zählern stellte keine wirkliche Herausforderung dar. In den nächsten Tagen ist deshalb ein Anlauf in Richtung 11.000 Punkte durchaus möglich. Allerdings warten hier mit der seit April gültigen Abwärtstrendlinie und dem 200-Tage-Durchschnitt deutlich höhere Hürden, die es zu überwinden gilt. Außerdem ist nach einem Anstieg um fast 1.000 Zähler mit vereinzelten Gewinnmitnahmen zu rechnen. Nach unten dient jetzt die 10.500 als Unterstützung.

Der in Ausgabe 43/2015 empfohlene DAX-Turbo liegt mittlerweile über 80 Prozent im Plus. Wer noch investiert ist, sollte den Stoppkurs nachziehen.

Widerstände:

  • Abwärtstrendlinie bei 11.200 Punkten
  • Untere Gap-Kante bei 11.153 Punkten
  • 200-Tage-Linie bei 11.038 Punkten
  • 11.000-Punkte-Marke

Unterstützungen:

  • Juli-Tief bei 10.635 Punkten
  • September-Hoch bei 10.512 Punkten
  • Horizontale bei 10.200 Punkten
  • 10.000-Punkte-Marke

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Trumpcare oder Obamacare - D-Day für den DAX!

Nach der Verschiebung der für Donnerstag angesetzten Abstimmung im US-Repräsentantenhaus über eine Reform des unter Präsident Barack Obama eingeführten Gesundheitssystems präsentiert sich der DAX am Freitag überraschend fest. Schon die Anleger in Japan ließen diese Nachricht links liegen und … mehr
| DER AKTIONÄR | 1 Kommentar

1.000% Wachstum: Auto 2.0 - das sind die Top-Gewinner-Aktien +++ Facebook: Geheimprojekt schürt Fantasie +++ Heißes Gerücht: Weshalb DER AKTIONÄR bullish für diesen Nebenwert ist

Moderne Autos fahren nicht mehr mit Diesel oder Benzin, sondern mit Strom. Und sie fahren im Zweifelsfall selbst. So sieht die nicht mehr allzu ferne automobile Zukunft aus. In der neuen Ausgabe des AKTIONÄR lesen Sie, wie Sie vom Megamarkt Auto 2.0 profitieren können. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Zittern die Anleger vor Trump, DAX jetzt shorten?

Nach dem Kursrutsch von 12.100 auf 11.850 Punkte kann sich der DAX am Donnerstag weiter über der Marke von 11.900 Zählern behaupten. Einen stärkeren Anstieg verhindert eine wichtige Abstimmung in den USA. Zudem drücken etwas schwächer als erwartet ausgefallene Konsumdaten etwas auf die Stimmung. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Platzt die Trump-Blase oder holt der DAX nur Luft?

Am deutschen Aktienmarkt geht es den zweiten Tag in Folge kräftiger nach unten. Immer mehr Marktteilnehmer befürchten, dass US-Präsident Donald Trump seine ehrgeizigen Wahlversprechen nicht umsetzen kann. Erschwerend kommt für die deutschen Blue Chips hinzu, dass der Euro weiter an Boden gewinnt. mehr