DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

Bank of England lässt Leitzins unverändert - DAX mit Jojo-Bewegung

Die Bank of England hat überraschend den Leitzins unverändert gelassen. Der Zinssatz bleibe auf dem Rekordtief von 0,5 Prozent, teilte die Notenbank am Donnerstag in London mit. Die Entscheidung sei mit einer Gegenstimme gefallen. Volkswirte hatten einen Rückgang auf 0,25 Prozent erwartet.

"Der geldpolitische Ausschuss hat sich verpflichtet zu tun, was immer nötig ist, um das Wachstum zu stützen und die Inflation innerhalb eines angemessenen Zeitraums auf die Zielrate zurückzubringen", teilte die Notenbank mit. "Aus diesem Grund erwarten die meisten Mitglieder des Ausschusses eine geldpolitische Lockerung im August."

DAX taucht kurz ab

Der DAX ist nach der Entscheidung kurzzeitig unter die 10.000-Punkte-Marke gefallen, hat sich aber schon wieder erholt. Damit besteht weiterhin die Chance, dass heute der Befreiungsschlag gelingt: Der DAX könnte sowohl über die 200-Tage-Linie, die bei 10.056 Zählern verläuft, als auch den massiven Widerstand im Bereich von 10.100 Punkten überwinden. Neben einem Fibonacci-Retracement liegt dort das ehemalige Ausbruchsniveau von März dieses Jahres (10.108) sowie die obere Brexit-Gap-Kante (10.104).

dax

MACD und Directional Movement Indikator haben erst ein Kaufsignal geliefert und noch reichlich Luft nach oben. Aus technischer Sicht spricht somit vieles dafür, dass der DAX auch die 200-Tage-Linie zurückerobert und den jüngsten Aufwärtstrend fortsetzt.

Turbo-Long +15%

Am Dienstagmorgen hatte DER AKTIONÄR über seinen E-Mail-Newsletter zum Einstieg in den Turbo-Optionsschein mit der WKN DG0KP5 (Empfehlungskurs: 10,05 Euro) geraten. Der Schein hat bereits gut zugelegt. Der Stoppkurs sollte bei einem DAX-Kurs von 9.760 Punkten platziert werden.

(mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Schwarzer Montag? Alles halb so wild!

Vor exakt 30 Jahren gab es an den Aktienmärkten ein Erdbeben. Der Dow Jones brach am 19. Oktober 1987 innerhalb weniger Stunden um 23 Prozent ein. Auch heute sind die Vorzeichen rot, und einige Anleger werden am Vormittag bei 12.900 Punkten nervös gewesen sein. Doch mittlerweile hat sich die Lage … mehr