DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

DAX am Nachmittag auf Wiedergutmachungstour

Nach dem Fall auf zwischenzeitlich 10.632 Punkte kann der deutsche Aktienmarkt am Nachmittag einen Teil der Verluste wieder aufholen. Unterstützung kommt von den neuesten Daten des Energieministeriums: Demnach sind die Rohöllagerbestände überaschend gesunken. Dies beflügelt wiederum den Ölpreis und die Energie-Aktien an der Wall Street.

dax

Durch die Erholung am Nachmittag besteht weiterhin die Hoffnung, dass dem DAX der Befreiungsschlag in Form eines Ausbruchs aus der monatelangen Seitwärtsbewegung gelingt. Auf Schlusskursbasis wäre ein Anstieg über die Marke von 10.762 vonnöten. Das Intraday-Jahreshoch liegt mittlerweile bei 10.828 Zählern.

DER AKTIONÄR ist mit der Long-Empfehlung DGH1JP heute Morgen ausgestoppt worden. Wie sich Anleger jetzt positionieren sollten, lesen Sie im neuen AKTIONÄR 44/2016. Die Ausgabe können Sie heute Abend gegen 22:30 Uhr hier herunterladen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Kaum Bewegung im DAX - die Ruhe vor dem Sturm!

Trotz guter Vorgaben von der Wall Street und aus Asien halten sich die deutschen Anleger zum Wochenstart zurück. Gegen 10:30 Uhr liegt der DAX 23 Pünktchen oder 0,2 Prozent im Plus. Vor allem die Indexleichtgewichte wie RWE und E.on stehen im Fokus. Adidas und Infineon liegen am DAX-Ende. mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

500 Aktien neu bewertet: Der große Aktien-Check +++ Trading-Special: So werden Kursgewinne ein Kinderspiel +++ Wie die Milliardäre: Top-Chance Billionaires Index +++ Außerbörslich: Alexander Herrmann - Top-Location für Anleger

Der DAX eilt Woche für Woche von Hoch zu Hoch. Neben dem Nullzinsumfeld und der Aussicht auf attraktive Dividenden ist es sicherlich das starke Wachstum der Unternehmensgewinne, das die Anleger in Aktien treibt. DER AKTIONÄR hat in seiner Statistik daher die Umsatz- und Gewinnprognosen für das … mehr