DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

DAX am Nachmittag auf Wiedergutmachungstour

Nach dem Fall auf zwischenzeitlich 10.632 Punkte kann der deutsche Aktienmarkt am Nachmittag einen Teil der Verluste wieder aufholen. Unterstützung kommt von den neuesten Daten des Energieministeriums: Demnach sind die Rohöllagerbestände überaschend gesunken. Dies beflügelt wiederum den Ölpreis und die Energie-Aktien an der Wall Street.

dax

Durch die Erholung am Nachmittag besteht weiterhin die Hoffnung, dass dem DAX der Befreiungsschlag in Form eines Ausbruchs aus der monatelangen Seitwärtsbewegung gelingt. Auf Schlusskursbasis wäre ein Anstieg über die Marke von 10.762 vonnöten. Das Intraday-Jahreshoch liegt mittlerweile bei 10.828 Zählern.

DER AKTIONÄR ist mit der Long-Empfehlung DGH1JP heute Morgen ausgestoppt worden. Wie sich Anleger jetzt positionieren sollten, lesen Sie im neuen AKTIONÄR 44/2016. Die Ausgabe können Sie heute Abend gegen 22:30 Uhr hier herunterladen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

DAX stabilisiert sich - Warten auf Trumps Pläne

Nach der Korrektur am Freitag zeigt sich der DAX zum Wochenanfang wieder stabil. Oberhalb der 11.800-Punkte-Marke warten Anleger nun auf neue Impulse. Am Dienstag wird US-Präsident Donald Trump vor dem Kongress sprechen. Details zu seinen Steuersenkungsplänen und möglichen Infrastrukturprogrammen … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Update: 200 Punkte Minus - DAX holt tief Luft

Am deutschen Aktienmarkt geht es am Freitagnachmittag deutlicher ins Minus. Der DAX ist mittlerweile auch unter die Marke von 11.800 Punkten gerutscht. Händler begründen die schwächere Entwicklung mit Gewinnmitnahmen sowie der Angst, der Wirtschaftsboom in den USA könne ausbleiben. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

100 Punkte Minus - DAX nimmt sich Auszeit

Am deutschen Aktienmarkt überwiegen zum Wochenschluss hin die Kursverluste. Der DAX ist mittlerweile unter die Marke von 11.900 Punkten gerutscht und der Unterstützung bei 11.850 Zählern nahe gekommen. Händler begründen die schwächere Entwicklung mit Gewinnmitnahmen. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

12.000 - DAX beißt sich die Zähne aus!

Die Vorgaben der US-Börsen sind am Donnerstag uneinheitlich ausgefallen. US-Finanzminister Steven Mnuchin machte die Anleger nervös, indem er zwar eine Steuerreform noch vor der Sommerpause des US-Kongresses im August ankündigte, weitere Details aber offen ließ. Zudem herrscht nach wie vor großes … mehr