DAX
- Andreas Deutsch - Redakteur

DAX 10.000 - das sagen die Profis (Folge 1)

Donnerstag, 5. Juni 2014, 14:33 Uhr: Zum ersten Mal in seiner 26-jährigen Geschichte steigt der DAX über die Marke von 10.000 Punkten. EZB-Chef Mario Draghi hatte zuvor die Zinsen auf das Rekordtief von 0,15 Prozent gesenkt. Wie geht es jetzt mit dem Aktienmarkt weiter? Setzt sich die Rallye fort?

Sie geht weiter, meint Christian von Engelbrechten, Fondsmanager des Fidelity Germany Fund. „Die langfristige Weltwirtschaftsentwicklung wird den DAX kontinuierlich weiter nach oben bringen. Noch nach jedem Rückschlag hat der DAX in den Folgejahren die Abschläge wieder aufgeholt und neue Höchststände erzielt. Das wird auch weiterhin so sein.“

„DAX steigt auf 11.000 Punkte"

Die eigentliche Frage ist laut von Engelbrechten, ob der DAX zu teuer ist. „Das KGV liegt jetzt zwischen 13 und 14, der langjährige Durchschnitt bei 15. Daher ist das Bewertungsniveau zwar nicht mehr besonders günstig, aber von einer Übertreibung kann auch keine Rede sein. Zumal sich die deutschen Unternehmen in den letzten Monaten und Jahren deutlich verbessert haben und ihre Bilanzen historisch stark sind.“

Der Experte rechnet auf absehbare Zeit nicht mit einem starken und länger andauernden Rückschlag. Vielmehr erwarte ich - sofern sich ein Gewinnwachstum von etwa 10 Prozent über die nächsten 12 Monate fortsetzt - einen DAX-Stand von 11.000 Punkten bis Sommer 2015.“

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Faktor-Trade des Tages: DAX macht ein Fass auf

Pünktlich kurz vor Weihnachten geht am deutschen Aktienmarkt die Post ab. Nach starken Vorgaben aus den USA und aus Asien steigt der DAX um mehr als 200 auf über 13.300 Punkte. Damit hat er endlich die wichtige Widerstandsmarke von 13.200 Zählern geknackt und die letzte Hürde auf dem Weg zum … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX im Minus: Fällt die Weihnachtsrallye ins Wasser?

Am großen Verfallstag bewegt sich der DAX leicht unter dem Vortagsniveau. Offensichtlich will niemand große Risiken eingehen. Der DAX bleibt damit auch in seiner Schiebezone zwischen 12.900 und 13.200 Punkten gefangen. Sollte sich daran nicht schnell etwas ändern, muss man wohl die Weihnachtsrallye … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Null-Prozent-Draghi: DAX testet 13.000 Punkte

Nach der Fed ist am Donnerstag auch die EZB zu ihrer letzten Ratssitzung des Jahres zusammengekommen. Wie erwartet wird der Leitzins nicht angetastet. Entsprechend verhalten fallen die Reaktionen aus. Der Euro bewegt sich kaum, während der DAX zumindest einen Teil der Verluste vom Vormittag … mehr