DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

DAX: Technische Gegenbewegung oder mehr?

Nach den starken Kursverlusten der letzten Tage kann der DAX am Dienstag zumindest etwas verschnaufen. Um die Mittagszeit herum pendelt sich der deutsche Leitindex leicht oberhalb der 11.900-Punkte-Marke ein. Die nächsten Stunden werden zeigen, ob es sich nur um ein Strohfeuer handelt oder vielleicht etwas mehr daraus wird.

Der Handelsstreit zwischen den USA und China hat eine neue Eskalationsstufe erreicht und die Märkte am Montag ins Tal der Tränen geschickt. Der Dow Jones verlor 650 Punkte und sackte unter den wichtigen 200-Tage-Durchschnitt.

Der DAX musste ebenfalls Federn lassen, ist der 200-Tage-Linie aber nicht zu nahe gekommen. Der GD200 (11.660) befindet sich noch 2,3 Prozent unterhalb des aktuellen Kursniveaus. Als gute Unterstützung erwies sich der Bereich um 11.850 Zähler, wo neben der 50-Tage-Linie auch der kurzfristige Aufwärtstrend verläuft.

DAX

Short leicht im Plus

Der DAX ist seit gestern Vormittag short im DAX. Der Schein mit der WKN DD4Y9R (Kaufkurs bei 9,00 Euro) notiert auch schon leicht im Plus. Mehr Informationen dazu und die Antwort auf die Frage, ob der DAX das Schlimmste hinter sich hat, bekommen Sie in der Sendung "DAX-Check".

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX aktiviert Limit - jetzt gilt's!

Der DAX startet mit einem großen Minus in den Donnerstag. Der Handelsstreit zwischen USA und China belastet die Stimmung. Zeitweise fällt der deutsche Leitindex unter die wichtige Unterstützung bei 12.000 Punkten, wo das Abstauberlimit für einen Turbo-Long-Optionsschein liegt. Das ist in der … mehr