DAX
- Jochen Kauper - Redakteur

DAX: Rücksetzer nach der EZB-Sitzung?

Tut sie es oder tut sie es nicht? Diese Frage kreist nach der kleinen Börsenparty des Dax in den Köpfen der Anleger. Gemeint ist die Europäische Zentralbank (EZB) und ihre am Donnerstag anstehende Entscheidung über den breit angelegten Kauf von Staatsanleihen. Die Erwartungen sind hoch. Alles andere als die Ankündigung eines solchen "QE"-Programms ("Quantitative Easing") würde die Akteure am Aktienmarkt enttäuschen, schrieb Analystin Claudia Windt von der Landesbank Helaba in einer Studie.

Hohe Volatilität erwartet

Entsprechend turbulent dürfte es am Aktienmarkt weitergehen. Impulse liefert dabei auch die Berichtssaison der Unternehmen, die weiter Fahrt aufnimmt. "Der Dax dürfte auf weitere Rekordhochs steigen, die Kurse aber weiterhin stark schwanken", sagte Portfoliomanager Ludwig Donnert von Orca Capital. Bereits am Freitag hatte der Dax seine Bestmarke aus dem Dezember übertroffen.

Buy the rumors... 

"Ich vermute, dass nach der Ankündigung zunächst mal eine kurze Gegenbewegung auftritt, also der DAX fällt und der Euro steigt. Kostolany nannte das "fait accompli". Es weiß ja mittlerweile jeder, dass die EZB kaufen wird. Im Börsenjargon wird es auch als "buy the rumor, sell the fact" bezeichnet. Doch auf längere Sicht, sollte der DAX davon profitieren und steigen", sagt Börsenexperte Thomas Gebert gegenüber dem AKTIONÄR.

Gute Stimmung

Der DAX zeigte sich zuletzt in freundlicher Verfassung. Nach dem Ausbruch über das alte Hoch am vergagnene Freitag legte der deutsche Leitindex sogar bis auf 10.2 XX Punkte zu. Jeden Tag analysiert DER AKTIONÄR den deutschen Leitindex unter charttechnischen Gesichtspunkten. Die Experten erklären, auf welche Kursmarken es ankommt und wie Sie mit Hebelzertifikaten von den prognostizierten Kursbewegungen profitieren können. Hier gelangen Sie zum DAX-Check beim DAF Deutsches Anleger Fernsehen.

 

  

 

(Mit Material von dpa-AFX)

 

 

 

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Schlafwagenbörse - schlechtes Zeichen für den DAX?

Aus Trader-Sicht ist der DAX ein einziges Trauerspiel. Seit beinahe zwei Monaten pendelt das wichtigste deutsche Aktienbarometer zwischen 12.500 und 12.900 Punkten - zuletzt hat sich die Range noch enger zusammengezogen. Anleger müssen wahrscheinlich noch etwas geduldig sein, bis ein stärkerer Move … mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Einfach reich? So geht es! Wie Sie entspannt an der Börse ein Vermögen aufbauen +++ Amazon.com - Frontalangriff: Jeff Bezos schnappt sich Whole Foods +++ FANG-Aktien: Das Ende der Party bei Facebook und Co?

Entspannt an der Börse ein Vermögen aufbauen geht nicht? Von wegen! Seit 1982 haben Aktien im Schnitt eine Rendite von 9,5 Prozent pro Jahr erzielt. Wie viel Überzeugungsarbeit muss eigentlich noch geleistet werden, damit Aktien endlich nicht mehr als Teufelszeug, sondern als gute Altersvorsorge, … mehr
| Thomas Bergmann | 1 Kommentar

Ölpreis-Schock - DAX-Crash voraus?

Die Freude über ein neues Allzeithoch beim DAX ist schon wieder Geschichte. Stattdessen besteht die Gefahr, dass der deutsche Leitindex die Marke von 12.700 Punkten wieder unterschreitet. Auslöser des jüngsten Rücksetzers ist ein stark fallender Ölpreis, was wiederum Konjunkturängste schürt. mehr