DAX
- Martin Utschneider - Bankhaus Donner & Reuschel

DAX: Orientierungsmarke 9.700 Punkte

Der DAX 30 befindet sich seit Kurzem in einem kurzfristigen Abwärtskanal (vgl. S.3 unten Link). Wenn sich aus der aktuellen Konsolidierung keine neue Abwärtsspirale in Richtung 9.325 Punkte ergeben soll, dann muss der deutsche Leitindex zwingend bei 9.485 seine Kursverluste stoppen. Am Freitag konnte diese Marke bereits nachhaltig überhandelt werden. Das Tagestief lag zum Wochenschluss rund 50 Punkte über der relevanten Unterstützungslinie.

Die überverkaufte Slow-Stochastik schreibt sich auch heute weiter fort. Das nährt die Hoffnung, dass zum Einen die 9.485 nachhaltig halten und zum Anderen die 9.700 zumindest wieder ins Blickfeld rücken könnten. Die charttechnische „Bullish-Harami“-Formation kann im Zusammenspiel mit der markttechnischen Slow-Stochastik zumindest stützend wirken.

Allzu hoch sollten die Erwartungen zum Wochenstart aber nicht geschraubt werden. Der deutsche Leitindex befindet sich trotzdem noch im kurzfristigen Abwärtstrend.

Die 9.700 bleiben wie schon seit Monaten eine immens wichtige Orientierungsmarke.
Fazit:
• 9.700 als nächster Widerstand & etwaiger Wegweiser
• Fünffach-Tief bei 9.485 Punkten
• (Trailing-) Stopp-Loss: 9.485, 9.325, 9.160 (je nach individueller Risikoaffinität)

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Der DAX ... ein einziges Trauerspiel

Als Anleger in Deutschland braucht man gute Nerven oder einfach gute Einzelaktien. Wer auf den DAX setzt, ist wohl tierisch genervt ob der Kursentwicklung in den letzten Wochen. Der Dow Jones nimmt jede Woche einen neuen Tausender, im Nachbarland Österreich geht es auch dynamisch nach oben - trotz … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Panik bei Kryptos - Anleger flüchten in den DAX

Raus aus Kryptos, rein in Aktien. Das scheint das Anlegermotto für den heutigen Dienstag zu sein. Während Bitcoin und Co massiv im Kurs einbrechen, nimmt der DAX am Vormittag urplötzlich Fahrt auf. In der Zwischenzeit notiert der deutsche Leitindex wieder über der Marke von 13.300 Punkten. Bis zum … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Party an der Wall Street - Euro bremst DAX aus

Während an der Wall Street die Euphorie keine Grenzen zu kennen scheint, herrscht in Deutschland Stillstand. Zum Handelsauftakt pendelt der DAX um den Schlusskurs vom Freitag. Schuld daran ist aber einzig der Euro, die mittlerweile mehr als 1,22 Dollar kostet und damit die Aktienkurse in der … mehr