DAX
- Michael Schröder - Redakteur

DAX: Kleiner Schlussspurt zum Jahresausklang

Der DAX präsentiert sich am letzten kompletten Handelstag des Jahres von seiner freundlichen Seite. Gute Vorgaben aus Übersee sorgen für die notwendigen Impulse. Nach der volatilen Adventszeit deutet aber vieles auf einen insgesamt ruhigen Jahresausklang hin.

Zu Wochenbeginn hatte der heimische Leitindex nach einem lustlosen Handel unter dem gestiegenen Eurokurs und dem erneuten Ölpreisrückgang gelitten. Am Ende stand ein Minus von 0,69 Prozent auf 10.653 Punkte zu Buche.

Händler rechnen kurz vor dem Jahreswechsel mit einem weiterhin ruhigen Handel. Die meisten großen Investoren hätten ihre Bücher bereits geschlossen. Am Nachmittag mitteleuropäischer Zeit stehen dann noch Konjunkturdaten aus den USA auf der Agenda: Das Verbrauchervertrauen für Dezember und der Case-Shiller-Index. Dieses Barometer spiegelt die Preisentwicklung am Immobilienmarkt wider.

Zur Stunde steht Deutschlands wichtigstes Börsenbarometer näher an der 11.000-Punkte-Marke als an der psychologisch wichtigen 10.000er-Hürde. Aus charttechnischer Sicht bleibt es weiter wichtig, die Unterstützungszone zwischen 10.515 und 10.600 Punkte zu verteidigen. So ergibt sich für die DAX-Bullen nach dem Jahreswechsel die Chance auf eine schnelle Aufwärtsbewegung bis in den Bereich der 200 Tage-Linie um 11.020 Punkte.

Aktuell zeigt das Barometer für die 30 wichtigsten deutschen Aktien seit Januar ein Plus von rund 8,5 Prozent an. Ganz anders die Performance des Real-Depots vom AKTIONÄR. Es schlägt den DAX mit einem Jahresplus von rund 50 Prozent um Längen. Das Depot versucht durch kurz- und mittelfristige Investitionen in aussichtsreiche Aktien zum Erfolg zu kommen. Dabei stehen Trading-Chancen aus charttechnischer Sicht, aufgrund von positivem Newsflow oder anderen Sondersituationen im Fokus. Für zusätzliches Potenzial sorgt der Handel mit Hebelprodukten. Deshalb richtet sich das Depot vor allem an spekulativ orientierte Anleger. Interessiert? Dann melden Sie sich hier für ein Probe-Abo an.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

DAX: Jetzt droht der freie Fall

Zum Wochenausklang steht der DAX massiv unter Druck. Der anhaltend starke Euro, der Auto-Skandal und der Verfall der Optionen an den internationalen Terminbörsen sorgen für fallende Kurse. Mit dem Rutsch unter die wichtige charttechnische Marke bei 12.316 Punkten wurde ein weiterer Abverkauf … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Nach Draghi ist vor Draghi - DAX ist sich unsicher

Die Europäische Zentralbank (EZB) lässt alles beim Alten - die Zinsen auf null und das Anleihenkaufprogramm bei 60 Milliarden Euro pro Monat. So weit so gut. Die Tatsache, dass sie im Herbst über eine Anpassung ihrer Geldpolitik diskutieren wird, hat den Anlegern dann doch nicht geschmeckt. So … mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Sommer-Rallye: 8 Aktien, die jetzt durchstarten +++ Friss mich! Übernahmegerüchte dank Amazon und Co +++ Super Aktie Netflix: "House of Cards" ist wieder da: Kevin Spacey treibt den Aktienkurs

Sommer, Sonne, Sonnenschein. Während sich ganz Deutschland in den Urlaub verabschiedet, wird an der Börse weitergehandelt. Es könnte ein heißer Börsensommer werden. Die Berichtssaison wirft ihre Schatten voraus. Starke Aussichten dürften mit satten Kursaufschlägen honoriert werden. Diese Aktien … mehr