DAX
- Martin Utschneider - Bankhaus Donner & Reuschel

DAX: In Richtung 9.837 Punkte

Der deutsche Leitindex hat sich zuletzt wieder über die psychologisch wichtige Marke von 10.000 Punkte gearbeitet. Für den heutigen Wochenbeginn gilt es nun allerdings erst wieder die 9.837 zurückzugewinnen. Die Inverse Schulter-Kopf-Schulter (SKS) Formation wäre dann nach wie vor intakt (vgl. Analysen seit März 2016). Die endgültige Ausprägung kann durchaus zwei bis drei Monate in Anspruch nehmen.

Seit Anfang März formierte sich diese Inverse SKS nun aus. Das mittelfristige Kursziel daraus lag bei rund 10.800 Punkten. Die Schwankungsbreite der nächsten Tage kann durchaus bei 10.128 bis 9.700 liegen (siehe Analyse vom 31.03.16).

Das geringe Volumen in den Osterferien trug immer wieder zu irrationalen Kursverwerfungen bei.  Verletzungen von Unterstützungen sowie Widerständen waren daher nicht immer aussagekräftig.

Die „Hammer-Formation“ vom Freitag könnte zum Wochenstart stützend wirken. Der DAX 30 würde dann in Richtung 9.837 (Nackenlinie der Inversen SKS) tendieren.

Der Blick gilt aber zunächst der 9.700´er Unterstützung. Diese wird heute zuerst getestet.

Fazit:
• Inverse Schulter-Kopf-Schulter auf dem Prüfstand (mittelfristiges Ziel: 10.800)
• Bullischer Hammer kann zumindest stützend wirken
• (Trailing-) Stopp-Loss: 9.700, 9.581, 9.325, 9.160 (je nach individueller Risikoaffinität)

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Allzeithoch! - Erleichterungsrallye im DAX

Da ist es - das langersehnte Allzeithoch im DAX. Gegen 11 Uhr springt der deutsche Leitindex auf 12.398,05 Punkte und damit auf den höchsten Stand in seiner Geschichte. Auslöser für die Rallye ist der Sieg von Emmanuel Macron von der Bewegung "En Marche" im ersten Wahlgang der … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Frankreich hat gewählt - DAX feiert Macron

Aufatmen an den internationalen Kapitalmärkten: Emmanuel Macron hat den 1. Wahlgang bei den Präsidentschaftswahlen in Frankreich gewonnen. Der Worst Case, eine Stichwahl zwischen der Rechtspopulistin und dem Linken Jean-Luc Mélenchon wurde damit verhindert. In Japan steigen die Kurse kräftig, die … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Woche der Verkäufe - Hebel-Depot neu aufgestellt

Die Märkte haben vor den Präsidentschaftswahlen in Frankreich ihre Konsolidierung fortgesetzt. Zeitweise notierte der deutsche Leitindex unterhalb von 12.000 Punkten und damit unter einer wichtigen Unterstützung. DER AKTIONÄR hat angesichts der gestiegenen Unsicherheiten - neben Frankreich belastet … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Quo vadis DAX: Das raten jetzt die Experten (Teil 2)

Droht eine Korrektur beim DAX? Wo liegen die größten Risiken? Wir haben bei den besten Börsenexperten Deutschlands nachgefragt – wie etwa Folker Hellmeyer, Chefanalyst der Bremer Landesbank. Er gibt Antworten darauf, wie es mit dem DAX weiter geht, welche Aktien man jetzt haben muss und welche man … mehr