DAX
- Maximilian Völkl

DAX: Euphorie vor Draghi – darauf kommt es jetzt an

Der DAX kann vor der wichtigen EZB-Sitzung am frühen Nachmittag weiter zulegen. Gute Nachrichten aus den USA, wo Präsident Donald Trump den „government shutdown“ verhindern konnte, und ein deutlich verbessertes Chartbild sorgen für Impulse. Der Ausbruch über den Widerstand bei 12.340 Punkten steht unmittelbar bevor.

Spannend bleibt nun, was EZB-Chef Mario Draghi heute verkündet. Konkrete Schritte werden zwar nicht erwartet, es könnte aber erste Hinweise auf eine künftige Straffung der Geldpolitik geben. Wie es mit dem DAX weitergeht und welche charttechnischen Marken in den Fokus rücken, erfahren sie im DAX-Check mit DER AKTIONÄR TV.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Stefan Sommer | 0 Kommentare

Performance mit System

Die Volatilität an den Märkten bleibt weiterhin hoch. Bislang musste der DAX im Dezember bereits rund 3,5 Prozent nachgeben. Für eine Jahresendrallye ist es zwar noch nicht zu spät, insgesamt muss das Jahr aber als eines der schwächsten Jahre des deutschen Leitindex seit 2008 gesehen werden. In der … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX im Krisenmodus - Hexentanz wirft Schatten voraus

Zum Wochenstart befindet sich der DAX in vorweihnachtlicher, besinnlicher Stimmung. Im Vergleich zum Freitag bewegt sich der DAX nämlich kaum. Doch die Stille könnte trügerisch sein, stehen doch mehrere wichtige Termine in dieser Woche auf der Agenda. Unter anderem tagt die Fed ... und die Hexen … mehr