DAX
- Martin Utschneider - Bankhaus Donner & Reuschel

DAX: Etappenziel heute 9.950 Zähler

Die Inverse Schulter-Kopf-Schulter-Formation hält bislang weiterhin, was sie seit geraumer Zeit „verspricht“. Der Stundenchart ebenfalls. Trotz mehrmaligem Test wurde die Nackenlinie bei 9.837 Punkten am gestrigen Dienstag niemals eine Stunde am Stück unterhandelt. Damit gilt auch heute die Marschrichtung gen 10.000. Zumindest die 9.950 Zähler sind heute ein realistisches Etappenziel.

Erreicht der deutsche Leitindex diese Marke nachhaltig, dann könnte das Gap (Kurslücke) vom 14. März 2016 geschlossen werden. Die Gefahr eines „Island Reversal“ wäre dann auch erst mal gebannt.

Die markttechnischen Indikatoren zeigen sich weiterhin neutral. Das Volumen ist ebenfalls nach wie vor geringer als gewöhnlich (Osterferien).

Der DAX 30 wird mit einem Eröffnungs-Gap starten. Dieses wird ihn in den ersten Handelsminuten wohl bis zu 9.950 tragen. Danach muss sich zeigen wie schnell die 10.000 Punktemarke ins Blickfeld kommt.

Robustheit und Stabilität hat der Index die letzten Tage bereits bewiesen. Nun gilt es auch die nächsten Hürden baldmöglichst zu durchbrechen.

Fazit:
• Inverse Schulter-Kopf-Schulter weiterhin übergeordnet intakt (mittelfristiges Ziel: 10.800)
• 10.000 weiterhin im Blickfeld
• (Trailing-) Stopp-Loss: 9.837, 9.700, 9.581 (je nach individueller Risikoaffinität)

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Trumpcare oder Obamacare - D-Day für den DAX!

Nach der Verschiebung der für Donnerstag angesetzten Abstimmung im US-Repräsentantenhaus über eine Reform des unter Präsident Barack Obama eingeführten Gesundheitssystems präsentiert sich der DAX am Freitag überraschend fest. Schon die Anleger in Japan ließen diese Nachricht links liegen und … mehr
| DER AKTIONÄR | 1 Kommentar

1.000% Wachstum: Auto 2.0 - das sind die Top-Gewinner-Aktien +++ Facebook: Geheimprojekt schürt Fantasie +++ Heißes Gerücht: Weshalb DER AKTIONÄR bullish für diesen Nebenwert ist

Moderne Autos fahren nicht mehr mit Diesel oder Benzin, sondern mit Strom. Und sie fahren im Zweifelsfall selbst. So sieht die nicht mehr allzu ferne automobile Zukunft aus. In der neuen Ausgabe des AKTIONÄR lesen Sie, wie Sie vom Megamarkt Auto 2.0 profitieren können. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Zittern die Anleger vor Trump, DAX jetzt shorten?

Nach dem Kursrutsch von 12.100 auf 11.850 Punkte kann sich der DAX am Donnerstag weiter über der Marke von 11.900 Zählern behaupten. Einen stärkeren Anstieg verhindert eine wichtige Abstimmung in den USA. Zudem drücken etwas schwächer als erwartet ausgefallene Konsumdaten etwas auf die Stimmung. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Platzt die Trump-Blase oder holt der DAX nur Luft?

Am deutschen Aktienmarkt geht es den zweiten Tag in Folge kräftiger nach unten. Immer mehr Marktteilnehmer befürchten, dass US-Präsident Donald Trump seine ehrgeizigen Wahlversprechen nicht umsetzen kann. Erschwerend kommt für die deutschen Blue Chips hinzu, dass der Euro weiter an Boden gewinnt. mehr