Wirecard
- Dennis Riedl

Das sind die günstigsten DAX-Aktien – in 2 Jahren!

Die einfachste Formel zur Bewertung einer Aktie ist das KGV. Welche DAX-Aktien werden in einigen Jahren auf Grundlage der aktuellen Kurse am günstigsten sein, wenn man das Mittel aller Gewinnschätzungen hierfür heranzieht? Die Betrachtung birgt Logisches wie Überraschendes.

Heute günstig, morgen teuer An der Börse wird die Zukunft gehandelt, und nicht bereits bekannte Zahlen. Die folgende Liste zeigt daher alle 30 DAX-Titel mit ihrem KGV auf Grundlage der (natürlich mit Unsicherheiten behafteten) Gewinnschätzungen für das Jahr 2021.

 

Ganz vorne in der Liste der günstigsten Titel liegt HeidelbergCement (KGV21e: 3,7). Auf Grundlage des gerade abgelaufenen Geschäftsjahres kommen die Heidelberger noch auf ein 9,9er-KGV. Unter den vermeintlich günstigsten Aktien finden sich erwartungsgemäß die Autobauer. Ihnen wird nicht zugetraut, auf lange Sicht hinweg noch die Renditen zu erwirtschaften, die man bislang von ihnen gewohnt war. Für das Jahr 2021 sind die Analysten aber offenbar noch ziemlich optimistisch. Interessant fand ich, die Deutsche Bank so weit oben in der Liste zu sehen. Gelingt ihr ein Abschütteln der Skandalserie und die graduelle Verbesserung von Eigenkapitalsituation und Profitabilität, so dürfte die Aktie innerhalb der beiden nächsten Jahre plötzlich wieder (riskant, aber dennoch) sehr lukrativ erscheinen.

Wachstumsstärkere Unternehmen bleiben tendenziell hinten in der Liste Auf den hinteren Plätzen bleibt unter anderem Wirecard trotz ihrer hohen Wachstumsraten und dem kürzlich erfolgten Kurseinbruch. Sollte das Unternehmen seine Marktstellung jedoch tatsächlich wie anvisiert festigen, dürften Anleger in zwei Jahren bereit sein, mehr als ein 17er KGV für den Aschheimer Zahlungsabwickler auf den Tisch zu legen (KGV18: 48).

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Börsen.Briefing. | 1 Kommentar

Warum Wirecard nur noch 13 Tage bleiben

Wirecard-Aktionäre blicken einmal mehr auf turbulente Tage zurück. Nachdem sie sich wochenlang in Geduld üben mussten, rückt jetzt der Bericht der auf Compliance-Themen spezialisierten Anwaltskanzlei Rajah & Tann wieder in den Fokus. Der Bericht soll das Unternehmen entlasten, die Vorwürfe … mehr
| Nikolas Kessler | 6 Kommentare

Wirecard: Das steht in keinem Verhältnis … oder?

Die Vorwürfe der Financial Times (FT) wegen angeblicher Bilanz-Manipulation im Asiengeschäft von Wirecard haben die Aktie des Zahlungsabwicklers in den vergangenen Wochen heftig einbrechen lassen. Milliarden an Börsenwert wurden vernichtet. Dabei geht es bei den Vorwürfen doch nur um ein paar … mehr
| Börsen.Briefing. | 1 Kommentar

Wirecard AG: Jetzt spricht CEO Dr. Markus Braun

Die Wirecard-Aktie hat sich gestern der Marke von 100 Euro angenähert. Die Nervosität am Markt bleibt weiterhin hoch, die Einschläge in Gestalt immer neuer Vorwürfe und kritischer Berichte häufen sich. Jetzt meldet sich der Vorstandsvorsitzende der unter Beschuss stehenden Gesellschaft zu Wort. In … mehr
| DER AKTIONÄR | 4 Kommentare

Bayer, Boeing, Wirecard: Skandal-Aktien im Check ++ Alles zum Fusionspoker um Deutsche Bank und Commerzbank ++ Megatrend Millennials: Coole Aktien für die Generation Smartphone ++ Comeback der Cannabis-Branche

Sie sind Milliarden. Sie haben ihre eigenen Vorlieben, Hobbys und Ansprüche. Sie werden über viele Jahre die Top-Trends an der Börse prägen. Deswegen sollten sich die Anleger ganz genau mit den Generationen Y und Z beschäftigen. DER AKTIONÄR hat es getan – und stellt in seiner neuen Ausgabe die … mehr