Daimler
- Jochen Kauper - Redakteur

Daimler: Produktionschef geht- Verkaufssignal für die Aktie?

Es war nur ein kurzes Gastspiel: Nach nicht einmal einem Jahr im Amt verlässt Produktionschef Andreas Renschler überraschend den Stuttgarter Autobauer Daimler. Renschler werde seine Aufgaben mit sofortiger Wirkung ruhen lassen, hieß es in einer Mitteilung. Keine guten Nachrichten für Daimler, schließlich galt Renschler als möglicher Nachfolger für Daimler-Chef Dieter Zetsche.



Aktie liegt gut im Rennen
Daimler wird Renschlers Nachfolge schnell klären. Die Aktie wird sich von der Personalie jedenfalls nicht groß aus der Spur bringen lassen. Der Korrekturbewegung des Gesamtmarkts konnte sich der Autobauer aber nicht entziehen. Das Papier fiel exakt bis auf die untere Begrenzung des Aufwärtstrends zurück. Die Konsolidierung sollte hier auslaufen. Schwache Tage bieten hier immer wieder gute Einstiegsgelegenheiten.



Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 1 Kommentar

Daimler: Ein zweiter Blick ist nötig

Das vorläufige Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von Daimler für das erste Quartal des laufenden Jahres ist viel besser als von Analysten geschätzt. Wegen der guten Geschäfte in der Volksrepublik China und dem Absatzrekord von Mercedes für ein Auftaktquartal stieg das EBIT im Jahresvergleich … mehr
| Jochen Kauper | 1 Kommentar

Daimler-Aktie: Analysten sehen weiteres Potenzial

Endlich konnte Daimler wieder mit positiven News auf sich aufmerksam machen. Die vorläufigen Zahlen für das erste Quartal sorgten dafür, dass das Interesse der Anleger wieder zurückgekehrt ist. Der Autobauer hat das EBIT von 2,15 Milliarden Euro auf rund 4,01 Milliarden Euro gesteigert. Damit lagen … mehr