Daimler
- Jochen Kauper - Redakteur

Daimler-Aktie: Kaufstudie!

Die Aktie von Daimler sieht weiterhin vielversprechend aus. Zuletzt hat das Papier sogar die Marke von 70 Euro hinter sich gelassen. Hinzu kommt eine erneute Kaufempfehlung von JP Morgan. Die deutschen Premium-Produzenten würden über ein anhaltend starkes Absatzwachstum in China und eine Stabilisierung der Rabatte berichten, so Analyst Jose Asumendi. Sie würden ihre Kapazitäten vergrößern wollen. Daimler nutze die Chance, mit einer starken Produktlinie sein Händlernetz auszubauen. Asumendis Kursziel lautet 80 Euro.

Neukundengewinnung

Weiterhin will Daimler auch durch ein neues Konzept neue Kunden ansprechen. Daimler setzt zum Beispiel sowohl auf einen Online-Shop als auch auf Läden mit Café-Charakter. Das Ganze nennt sich "Mercedes me".

Aufholjagd

Nachdem die Marke von 70,00 Euro genommen wurde, muss noch das alte Hoch bei 71,25 Euro überwunden werden. Dann ist der Weg nach oben bis vorerst 75,00 Euro frei. Im Vergleich zu BMW und Volkswagen hinterlässt die Daimler-Aktie aus technischer Sicht den besten Einsdruck. Sowohl BMW als auch VW lassen keinen klaren Trend erkennen. Daimler läuft in einem schönen Trend nach oben. Halten!

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 1 Kommentar

Daimler: Ein zweiter Blick ist nötig

Das vorläufige Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von Daimler für das erste Quartal des laufenden Jahres ist viel besser als von Analysten geschätzt. Wegen der guten Geschäfte in der Volksrepublik China und dem Absatzrekord von Mercedes für ein Auftaktquartal stieg das EBIT im Jahresvergleich … mehr
| Jochen Kauper | 1 Kommentar

Daimler-Aktie: Analysten sehen weiteres Potenzial

Endlich konnte Daimler wieder mit positiven News auf sich aufmerksam machen. Die vorläufigen Zahlen für das erste Quartal sorgten dafür, dass das Interesse der Anleger wieder zurückgekehrt ist. Der Autobauer hat das EBIT von 2,15 Milliarden Euro auf rund 4,01 Milliarden Euro gesteigert. Damit lagen … mehr