Daimler
- Jochen Kauper - Redakteur

Daimler: Zetsche bleibt optimistisch- Aktie weiterhin kaufenswert!

Dieter Zetsche bleibt optimistisch. Die Aussichten für Daimler zu Beginn des zweiten Quartals seien weiterhin günstig. Daimler wolle 2014 weiter am profitablen Wachstumskurs arbeiten. Rekordverkäufe im ersten Quartal und das laufende Sparprogramm haben dem Autobauer Daimler zum Jahresauftakt kräftige Zuwächse bei Umsatz und Gewinn beschert. Vor Zinsen und Steuern (Ebit) verdoppelte sich das Ergebnis aus dem laufenden Geschäft zwischen Januar und März auf 2,07 Milliarden Euro. Der Umsatz legte um 13 Prozent auf 29,5 Milliarden Euro zu. Die Erwartungen lagen bei 28,4 Milliarden Euro. "Unsere Strategie geht auf, unsere Investitionen tragen Früchte", sagte Konzernchef Dieter Zetsche am Mittwoch. Bis Jahresende will Daimler in allen Bereichen weiter zulegen. Hervorzuheben ist die Marge im PKW-Geschäft.

Noch stimmt der Trend

Zetsche und seine Mannschaft können mit einer Produktoffensive fleißig punkten. Vor kurzer Zeit kam der GLA, darauf folgte der Crossover. Weitere Modelle werden folgen. Das sorgt für Fantasie. DER AKTIONÄR erwartet eine Fortsetzung des Aufwärtstrends der Aktie. Ein freundlicher Gesamtmarkt vorausgesetzt. Es bleibt dabei: Schwache Tage sind weiterhin Kauftage.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

GM und Ford hängen Daimler, BMW & VW ab

Die Aktien der deutschen Autobauer kommen seit Wochen nur sehr langsam von Fleck. Richtige Kauflaune will bei den Anlegern nicht aufkommen. Zu groß sind die Unsicherheiten, wohin die Reise gehen wird. Zu groß ist die Unsicherheit unter den Anlegern, wer die besseren Karten in Sachen E-Mobilität in … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Daimler-Aktie: Neue Milliarden für die E-Offensive

Daimler pumpt noch mehr Geld in die Elektromobilität. Für die E-Offensive macht die Mannschaft um Vorstand Dieter Zetsche weitere zehn Milliarden Euro locker. Bis 2025 sollen zehn Stromer entwickelt werden, bekräftigte Forschungsvorstand Thomas Weber in einem am Freitag vorab veröffentlichten … mehr