Daimler
- Jochen Kauper - Redakteur

Daimler-Aktie: Zetsche legt die Basis für weitere Kurssteigerungen

Dieter Zetsche gibt sich voller Elan. „Unsere Zielstrebigkeit zahlt sich aus. Die Lage des Unternehmens ist gut, die Perspektiven sind noch besser", so der Daimler-Vorstand zum Auftakt der Hauptversammlung in Berlin. Zetsche hat auch allen Grund für seinen Optimismus. Die Vorzeichen für weiteres Wachstum stehen gut. Daimler hat eine gute gefüllte Modellpipeline und rechnet auch für 2014 mit Zuwächsen bei Umsatz, Absatz und operativem Ergebnis. Zudem hat die Aktie in den letzten zwölf Monaten deutlich besser als der Gesamtmarkt abgeschnitten. Fast 70 Prozent hat das Papier von Daimler zugelegt. „2013 war ein Jahr, in dem wir nach einem schwierigen Start Schritt für Schritt Fahrt aufgenommen haben“, sagt Zetsche. Weltweit hat Daimler fast 2,4 Millionen Fahrzeuge verkauft. Umgesetzt wurden 118 (im Vorjahr 114,3) Milliarden Euro. Das Konzern-EBIT stieg um 23 Prozent auf 10,8 (im Vorjahr 8,8) Milliarden Euro.

Gute Vorzeichen
Wir beginnen 2014 mit demselben Tempo, mit dem wir 2013 beendet haben“, fasst Zetsche die aktuelle Geschäftsentwicklung zusammen. Obwohl die Märkte sich in den ersten drei Monaten 2014 uneinheitlich zeigten, hat Daimler im ersten Quartal 2014 mehr Pkw, Lkw, Transporter und Busse verkauft als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Das nahm Zetsche zum Anlass, die Ziele für das Gesamtjahr 2014 zu bestätigen.



Schöner Chart
Es bleibt dabei: Die Daimler-Aktie besticht durch ihre Charttechnik. Der Aufwärtstrend ist intakt. Sofern der Gesamtmarkt wieder freundlich tendiert, sollte die Daimler-Aktie zu den großen Gewinnern gehören. Schwache Tage bleiben Kauftage. Vorsicht: Am Donnerstag wird die Daimler-Aktie ex-Dividende gehandelt.




Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Anlage-Profis: Daimler wird künftig wohl überraschen

Der Hanseatische Börsendienst mahnt, auch wenn Daimler derzeit sehr gut verdient, stellt der Trend zum rein elektrisch angetriebenen Automobil für einen Marktführer ein Risiko dar. Chinesische Wettbewerber freuen sich, denn sie konnten den technologischen Vorsprung nie aufholen und bekommen mit der … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

GM und Ford hängen Daimler, BMW & VW ab

Die Aktien der deutschen Autobauer kommen seit Wochen nur sehr langsam von Fleck. Richtige Kauflaune will bei den Anlegern nicht aufkommen. Zu groß sind die Unsicherheiten, wohin die Reise gehen wird. Zu groß ist die Unsicherheit unter den Anlegern, wer die besseren Karten in Sachen E-Mobilität in … mehr