Daimler
- Jochen Kauper - Redakteur

Daimler-Aktie: Das sagen die Analysten

Blickt man auf die Autowerte im deutschen Leitindex Dax, hinterlässt die Aktie von Daimler derzeit den besten Eindruck. Das Papier hält sich nahe des letzten Hochs. Der Aufwärtstrend, den die Aktie seit Mai 2013 ausgebildet hat, ist intakt. Die untere Begrenzungslinie verläuft derzeit bei knapp 63 Euro. Trotz der starken technischen Verfassung der Aktie sind sich die Analysten derzeit nicht ganz einig.

Kaufen oder verkaufen?
Die DZ Bank hat Daimler nach angekündigter Veräußerung des Anteils an Rolls-Royce Power Systems auf 'Halten' mit einem fairen Wert von 66 Euro belassen. Analyst Michael Punzet geht davon aus, dass die Transaktion noch im laufenden Jahr abgeschlossen werden kann und erhöhte dementsprechend sowohl seine Ergebnis- als auch seine Dividendenschätzung für 2013. Auch die US-Investmentbank Merrill Lynch sieht kein Kurspotential für das Papier von Daimler. Das Kursziel lautet 61 Euro. Dagegen hat die französische Großbank Societe Generale das Kursziel für Daimler mit Blick auf den geplanten Verkauf des Anteils am Joint-Venture Rolls-Royce Power Systems von 76 auf 80 Euro angehoben und die Einstufung auf 'Buy' belassen. Mit dem anstehenden Verkauf konzentriere sich der Autobauer noch mehr auf sein Kerngeschäft, schrieb Analyst Stephen Reitman.



Aufholjagd wird belohnt
Es bleibt dabei: Sofern die Stimmung am Gesamtmarkt wieder dreht, wird die Daimler-Aktie überproportional zulegen. Heißt: Die Aktie von Daimler bleibt unter den Autowerten erste Wahl. Das Papier glänzt durch Relative Stärke und hinterlässt allen voran technisch derzeit einen besseren Eindruck als die Papiere von BMW und Volkswagen. Vor allem schwache Tage sind Kauftage.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

GM und Ford hängen Daimler, BMW & VW ab

Die Aktien der deutschen Autobauer kommen seit Wochen nur sehr langsam von Fleck. Richtige Kauflaune will bei den Anlegern nicht aufkommen. Zu groß sind die Unsicherheiten, wohin die Reise gehen wird. Zu groß ist die Unsicherheit unter den Anlegern, wer die besseren Karten in Sachen E-Mobilität in … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Daimler-Aktie: Neue Milliarden für die E-Offensive

Daimler pumpt noch mehr Geld in die Elektromobilität. Für die E-Offensive macht die Mannschaft um Vorstand Dieter Zetsche weitere zehn Milliarden Euro locker. Bis 2025 sollen zehn Stromer entwickelt werden, bekräftigte Forschungsvorstand Thomas Weber in einem am Freitag vorab veröffentlichten … mehr