Daimler
- Jochen Kauper - Redakteur

Daimler-Aktie: Kaum zu bremsen

Daimler setzt sich ehrgeizige Ziele. Mit weltweit 484.000 verkauften Lkw erreichte man 2013 das beste Ergebnis seit sieben Jahren. Der Gewinn aus dem laufenden Geschäft lag mit 1,75 Milliarden Euro leicht über dem Niveau des Vorjahres. Wolfgang Bernhard, der bei Daimler den Vorstandsposten für Lkw und Busse inne hat, drückt ordentlich aufs Gas. Die Märkte in Asien und in Amerika sollen den Absatz weiter ankurbeln. Im Jahr 2015 soll der Absatz erstmals über 500.000 Einheiten liegen. Bis 2020 soll der Lkw-Absatz gar auf 700.000 Stück pro Jahr steigen. Mittelfristig peilt Daimler in der Lkw-Sparte eine Rendite von acht Prozent an.

Daimler ist gut in der Spur
Auch in der Autosparte kommt Daimler gut voran. Am 15. März wird der neue Geländewagen GLA dem Handel präsentiert. Auf dem Autosalon in Genf (6. bis 16. März) wird das S-Klasse Coupé der Öffentlichkeit präsentiert, hinzu kommt ein Facelift für den Mercedes CLS und für die B-Klasse. Das alles kommt an der Börse derzeit gut an.



Halten
Die Daimler-Aktie glänzt derzeit durch Relative Stärke. In einem freundlichen Marktumfeld kann das Papier immer wieder überproportional zulegen. Der Aufwärtstrend ist intakt. Zuletzt erfolgte der Ausbruch über das alte Hoch, wodurch die Marke von 70,00 Euro in greifbare Nähe rückt.




Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Daimler-Aktie: Das ist die Zukunft

Das Elektrofahrzeug rückt immer stärker in den Mittelpunkt der Automobilindustrie. Dies zeigt sich auch bei Daimler. Vor der offiziellen Eröffnung der IAA in Hannover hat der Konzern Einblicke in seine Strategie für potenziellen Milliardenmarkt gegeben. Die Aktie zeigt sich davon am Dienstag … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Daimler: Neue Forderungen – das steckt dahinter

Daimler befindet sich im Wandel. Vorstandschef Dieter Zetsche will den Autobauer zu einem Mobilitätskonzern entwickeln. Im Fokus stehen Elektroautos, Digitalisierung, autonomes und vernetztes Fahren. Vor allem die E-Auto-Offensive birgt aber offene Fragen. Forderungen kommen nun aus dem eigenen … mehr