Daimler
- Maximilian Völkl

Daimler-Aktie: Abgas-Affäre? Nicht schon wieder…

Nach dem Rücksetzer am Dienstag können die Autowerte im DAX am Mittwoch wieder zulegen. Die Daimler-Aktie setzt ihre Erholung damit weiter fort. Für Verunsicherung sorgten zuletzt Berichte, dass dem Autobauer auch ein Dieselgate wie beim Rivalen VW drohen könnte.

Eine Untersuchung der US-Umweltorganisation ICCT legt laut WirtschaftsWoche den Verdacht nahe, dass Daimler ebenso wie der Rivale BMW Zweideutigkeiten in Gesetzen gezielt ausnutzen würde. Zuletzt hatten die Autobauer hohe Abgaswerte damit begründet, dass die Abgasreinigung bei niedrigen Temperaturen nur eingeschränkt funktioniere. ICCT-Europa-Chef Peter Mock kann sich jedoch nicht vorstellen, „dass dieses Betriebsverhalten der Fahrzeuge mit US-Recht vereinbar ist.“ Das Hauptproblem: Temperaturen unter zehn Grad, die von Daimler und BMW als Grenze genannt wurden, seien keine Extrembedingungen, sondern gewöhnliches Wetter.

In der Autobranche ist die ICCT gefürchtet. Die Behörde hat mit ihren Untersuchungen auch den VW-Skandal ins Rollen gebracht. Dennoch sollten Anleger den neuen Vorwürfen noch keine zu große Bedeutung beimessen. In den vergangenen Monaten wurden Daimler wie auch BMW im Rahmen der VW-Affäre bereits öfter mit Betrug in Verbindung gebracht. Ein tatsächlicher Verstoß konnte allerdings nicht nachgewiesen werden und wurde von den Konzernen stets vehement abgestritten.

Beste Autoaktie

Die Erholung der Daimler-Aktie dürfte weiter gehen. Bleibt das Marktumfeld freundlich, sollte die 70-Euro-Marke als nächstes Etappenziel ins Visier geraten. Hier verläuft derzeit die 90-Tage-Linie. In der Autobranche bleibt Daimler damit der Favorit. Für spekulative Anleger ist auch Peugeot weiterhin eine gute Wahl.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

EamS: Rekorde bei Daimler; jetzt einsteigen

Die Euro am Sonntag hält die Lage bei Daimler für etwas verrückt: Das Unternehmen meldet jeden Monat Rekorde: Im Juli lieferte der Konzern 164.000 Fahrzeuge aus. Das sind neun Prozent mehr als ein Jahr zuvor und so viel wie noch nie. Der Kurs ist seit Jahresbeginn aber zweistellig gesunken. Die … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Daimler-Aktie: Analysten skeptisch für die Autobauer

Das Bankhaus Metzler ist mit Blick auf die Automobilbranche skeptisch für das dritte Quartal. Es sei fraglich, ob die Umsatz- und Gewinndynamik der vergangenen drei Monate zu halten sei, schrieb Analyst Jürgen Piper in einer Sektorstudie vom Montag. Eine Abkühlung der Nachfrage wichtiger Märkte wie … mehr