Daimler
- Jochen Kauper - Redakteur

Daimler-Aktie: Kaufen oder verkaufen, Analysten uneins über die weitere Kursentwicklung

Bernstein Research hat das Kursziel für Daimler wegen der sich verschlechternden Wirtschaftslage in China von 85 auf 70 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Market-Perform" belassen. Die Profitabilität des chinesischen Automarktes lasse nach, und das gehe auch an die Gewinne der deutschen Hersteller, schrieb Analyst Max Warburton in einer Branchenstudie vom Mittwoch. Nach ersten Anzeichen im zweiten Quartal sei noch Schlimmeres zu erwarten. Zwar müssten sich die Stuttgarter nicht so rasch wie BMW und VW fragen, was diese Entwicklung für ihre Gewinnziele bedeute, aber am Ende dürfte die Realität sie aber einholen. Er kürzte seine Schätzungen für Daimler für 2016 deutlich.

Kaufen

Auf der anderen Seite ist die Investmentbank Equinet von Daimlers Erfolgschancen überzeugt: Nach den US-Autoabsatzzahlen hat Analyst Holger Schmidt die Aktie auf "Buy" mit einem Kursziel von 108 Euro belassen. Die saisonbereinigten und auf das Jahr hochgerechneten Autoabsätze (SAAR) für August hätten den höchsten Wert seit Juli 2005 erreicht, so der Experte. Die Mercedes-Gruppe habe ein Absatzplus von 3,2 Prozent erzielt. Die europäischen Autobauer hätten sich der erfreulichen Marktentwicklung aber nicht komplett anschließen können. Unter den deutschen Autobauern bleibe die Daimler-Aktie sein Favorit.

 

Daimler interessant  

Daimler bleibt der Favorit von DER AKTIONÄR. Bei Volkswagen ist das große Problem das sehr stark Richtung China ausgerichtete Portfolio. Hinzu kommen Absatzschwierigkeiten in Russland und in Brasilien. Bei BMW fehlen derzeit neue Impulse von Vorstand Krüger. Wohin geht die Reise bei BMW? Erfolgt eine stärkere Ausrichtung in Sachen E-Mobilität? 

Die China Korrektur hat uns auf dem falschen Fuß erwischt. Dass die Daimler-Aktie dabei so stark unter die Räder kommt, ist ärgerlich! Dennoch bleibt es vorerst dabei: auf dem aktuellen Niveau macht es keinen Sinn mehr, die Aktie zu verkaufen. Vielmehr ist es jetzt wichtig, gute Einstiegszeitpunkte für die nächsten Wochen auszuloten um einen guten Mischkurs zu bekommen. Am Mittwoch erholte sich das Papier weiter. Aus charttechnischer Sicht sollte die Daimler-Aktie zwischen 68 Euro und 72 Euro einen Boden ausbilden.

 

 

 


Sichern Sie sich ein regelmäßiges Einkommen mithilfe dieser durchdachten und praxiserprobten Strategie!

Optionsstrategien für die Praxis   2. Auflage

Autor: Rabe, Jens/Skoruppa, Kai
ISBN: 9783941493780
Seiten: 416
Erscheinungsdatum: 25.09.2012
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden/Schutzumschlag
Verfügbarkeit: als Buch und eBook verfügbar

Weitere Informationen zum Buch und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Sie träumen davon, an der Börse ein Vermögen zu verdienen? Unzählige Bücher versprechen Ihnen die Erfüllung des Traumes. Dieses Buch ist anders! Die Autoren versuchen erst gar nicht, die Story vom schnellen Reichtum zu erzählen. Stattdessen zeigen sie auf, wie man mithilfe einer durchdachten und praxiserprobten Strategie ein regelmäßiges Einkommen an der Börse erzielen kann. Jens Rabe und Kai Skoruppa führen den Leser in die für Außenstehende auf den ersten Blick undurchschaubare Welt der Optionen ein und zeigen, wie dieses Instrument von Profis genutzt wird. Sie geben dem Leser sowohl das theoretische als auch das praktische Rüstzeug an die Hand, damit dieser anschließend selbst erfolgreich agieren kann. Beide Autoren vereint das Wissen und die Erfahrung aus vielen Jahren Eigenhandel und dem Management institutioneller Konten. Dieses Buch ist ein Muss für alle Leser, für die Börse mehr als nur ein Hobby ist und die ernsthaft an einer Professionalisierung ihrer Handelstätigkeit interessiert sind.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Daimler: „Was hat dich so ruiniert?“

Die Fachleute von Focus Money fragen sich, ob die charttechnische Unterstützung bei 56 Euro hält. Daimler wird schließlich in den USA wegen angeblich erhöhter Abgaswerte verklagt, was die Notierung stark sinken ließ. Andererseits läuft es im Kerngeschäft, also bei der Pkw-Marke Mercedes-Benz, … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Daimler: Raus aus dem Depot

Die Verantwortlichen für das Musterdepot des Hanseatischen Börsendienst haben die Aktie von Daimler mit einem Kursminus von zehn Prozent ausgebucht, nachdem die Notierung den absichtlich eng gesetzten Stoppkurs von 58 Euro unterschritten hat. Zwischenzeitlich buchten die jedoch einen hohen … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Daimler: Jetzt ist es vorbei

Die Sachkenner der Euro am Sonntag verweisen auf die Schwierigkeiten der Sparte Daimler Trucks in Märkten wie Brasilien, der Türkei oder Indonesien. Deshalb sind für dieses Segment die Jahresziele gesenkt worden, wobei Absatz und Gewinn nun deutlich niedriger sein dürften als im Jahr 2015. Die … mehr