Daimler
- Jochen Kauper - Redakteur

Daimler-Aktie: Jetzt wird es spannend

Fast 47 Prozent hat die Daimler-Aktie im laufenden Börsenjahr zugelegt. Damit liegt das Papier auf Platz drei der besten Performer im deutschen Leitindex. Nur die Aktien der Deutschen Post und Continental schnitten noch besser ab als Daimler.
Die Vorzeichen für weiter steigenden Kurs bei Daimler stehen gut. Der Autobauer will sein neues Mittelklassemodell C-Klasse zügig ausrollen. Von der runderneuerten C-Klasse - dem volumenstärksten Modell der Schwaben - verspricht sich Daimler Impulse bei der Aufholjagd auf die enteilte Konkurrenz. Dabei sollte Daimler auch entgegenkommen, dass sich die europäische Autokonjunktur langsam aber sicher erholt. Zuletzt haben eher die asiatischen Märkte, sowie der US-Automarkt die Verkäufe angekurbelt.


Aktie bleibt aussichtsreich
Die Marke von 58 Euro hat sich in den letzten Wochen als starke Unterstützung erwiesen. Nach einer ausgeprägten Konsolidierung hat die Daimler-Aktie wieder Fahrt aufgenommen.Neues Potenzial ergibt sich bei einem Ausbruch über das Hoch bei 61,44 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

GM und Ford hängen Daimler, BMW & VW ab

Die Aktien der deutschen Autobauer kommen seit Wochen nur sehr langsam von Fleck. Richtige Kauflaune will bei den Anlegern nicht aufkommen. Zu groß sind die Unsicherheiten, wohin die Reise gehen wird. Zu groß ist die Unsicherheit unter den Anlegern, wer die besseren Karten in Sachen E-Mobilität in … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Daimler-Aktie: Neue Milliarden für die E-Offensive

Daimler pumpt noch mehr Geld in die Elektromobilität. Für die E-Offensive macht die Mannschaft um Vorstand Dieter Zetsche weitere zehn Milliarden Euro locker. Bis 2025 sollen zehn Stromer entwickelt werden, bekräftigte Forschungsvorstand Thomas Weber in einem am Freitag vorab veröffentlichten … mehr