Daimler
- Jochen Kauper - Redakteur

Daimler-Aktie: China lechzt nach Luxus-Autos – Aktie an wichtiger Chartmarke!

Deutschlands Autobauer können auf gute Geschäfte in China besonders mit Oberklassewagen hoffen. Während die Schätzungen für das Wachstum auf dem größten Automarkt der Welt auseinandergehen und zwischen sechs bis zehn Prozent liegen, dürfte der Absatz von Luxuswagen wieder stärker wachsen. Zur Eröffnung der internationalen Automesse in Peking zeigten sich die 2000 Aussteller aus 14 Ländern am Montag zuversichtlich über das Wachstumspotenzial in China. Die Vereinigung der chinesischen Personenwagenhersteller erwartet für 2016 in einer optimistischen Schätzung 15 Prozent mehr verkaufte Oberklasse-Autos als im Vorjahr. Insgesamt wird mit einem Absatzplus von zehn Prozent gerechnet. Die wirtschaftliche Lage in China helle sich auf. 

 

Daimler-Vorstand optimistisch

Kein Wunder, dass Daimlers China-Chef Hubertus Troska optimistisch bleibt. "Es gilt die Erfahrung aus Städten wie Hongkong und Singapur, wo es sehr teuer ist, Auto zu fahren: Das fördert natürlich den Premium-Markt", sagte Troska. "Wenn es teurer wird - und das führt direkt oder indirekt zur Verteuerung des Automobils - dann wird Premium im Prinzip bevorzugt."

Analysten bleiben optimistisch

Auch die Analysten sehen weiteres Potenzial für die Aktie. Er habe zwar seine Schätzungen für den Stuttgarter Autobauer etwas gesenkt, schrieb Analyst Sascha Gommel von der Commerzbank in einer Studie. Sein Kursziel lautet 95 Euro. Daimler sollte aber eine starke Ertragsdynamik zeigen und die niedrige Bewertung der Aktien biete Raum für eine höhere Neubewertung am Markt. Die jüngste Schwäche sollte eine exzellente Einstiegsgelegenheit bieten. Auch die Investmentbank Equinet bleibt bei ihrer Kaufempfehlung. Der bereits angekündigte Rückschlag im ersten Quartal sei nach Angaben des Managements des Autobauers im Ausblick bereits berücksichtigt worden und wohl nur vorübergehend, schrieb Analyst Holger Schmidt in einer Studie. ER sieht die aktie bei 98 Euro fair bewertet.

 

Wichtige Marke

Die Daimler-Aktie ist aktuelle an einem wichtigen Punkt angelangt. Die Unterstützungszone zwischen 58 und 60 Euro muss erneut halten. Bereits in der Vergangenheit haben sich diese Marken als wichtige Marken für eine Trendwende etabliert. Auf dem aktuellen Niveau ergibt sich für die Daimler-Aktie eine neue Kauf- beziehungsweise Nachkaufchance. Um die Position vor weiteren möglichen Attacken aus dem USA abzusichern, setzen Anleger einen Stopp bei 57,50 Euro.

 

(Mit Material von dpa-AFX).

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Autowerte gefragt - Daimler-Aktie steigt weiter

Die DZ Bank hat den fairen Wert für Daimler von 69 auf 77 Euro angehoben und die Einstufung auf "Kaufen" belassen. Mit Blick auf die anhaltend positive Absatzentwicklung bei Mercedes-Benz Cars und Mercedes Vans habe Analyst Michael Punzet seine Schätzungen für 2016 leicht erhöht. mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Daimler-Aktie liegt gut im Rennen

Trotz der Diskussion über mögliche Verbote wird der Autobauer Daimler weiterhin einen beträchtlichen Entwicklungsaufwand in den Verbrennungsmotor stecken. "Die Verbrennungsmotoren zu früh als alt und schlecht zu bezeichnen, ist einfach zu kurz gesprungen", sagte der scheidende Entwicklungschef … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Anlage-Profis: Daimler wird künftig wohl überraschen

Der Hanseatische Börsendienst mahnt, auch wenn Daimler derzeit sehr gut verdient, stellt der Trend zum rein elektrisch angetriebenen Automobil für einen Marktführer ein Risiko dar. Chinesische Wettbewerber freuen sich, denn sie konnten den technologischen Vorsprung nie aufholen und bekommen mit der … mehr