Daimler
- Jochen Kauper - Redakteur

Daimler: Aufbruch in die Zukunft – Källenuis legt vor – was macht die Aktie?

Am 22.Mai findet die Hauptversammlung von Daimler in Berlin statt. Bereits im Vorfeld gibt Ola Källenius einen kleinen Vorgeschmack darauf, was er mit dem Autobauer anstellen wird: In den nächsten 20 Jahren soll die Neuwagen-Flotte von Daimler CO2-neutral werden. Was macht die Aktie daraus?

Erstes Etappenziel von Daimler ist, dass im Jahr 2030 jedes zweite Auto elektrisch angetrieben wird. Sei es via Elektro- oder via Hybridantrieb.

Auf der Hauptversammlung am 22.Mai in Berlin wird Källenius weitere Einblicke in seine Strategie geben. Was die Aktie betrifft, so musste das Papier aufgrund des Handelskonflikts zwischen den USA und China Federn lassen.

Die letzte Ausbruchslinie bei 57,36 Euro wurde nach unten durchbrochen. Auch die Unterstützungszone zwischen 56,45 Euro und 54,75 Euro hat nicht gehalten. Auf dem aktuellen Niveau sollte sich die Daimler-Aktie einpendeln. Hier können Anleger erste vorsichtige Käufe vornehmen. Zeichnet sich eine Lösung im Handelsstreit zwischen den USA und China ab, sollte sich die Daimler-Aktie schnell wieder erholen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Daimler: Aktie rutscht ab - keine Panik!

Nach mehr als 13 Jahren an der Spitze hat sich Dieter Zetsche am Mittwoch als Vorstandschef bei Daimler verabschiedet. Die Ära Zetsche endete mit einem Lächeln und einer kleinen Verbeugung. Unter Führung des 49 Jahre alten Schweden Ola Källenius geht der Stuttgarter Autobauer nun in das "Projekt … mehr