- Marco Bernegg

Cybersecurity auf dem Vormarsch: Cyan-CEO: „Wir sind die Besten“

Der Austausch von Daten über mobile Endgeräte ist zur Normalität in unserem Alltag geworden. Dadurch rückt auch die Sicherheit der teils sensiblen Daten mehr und mehr in den Vordergrund. Cyan verschafft Abhilfe.

Nachdem es nach dem Börsengang im März etwas ruhig um den Anbieter für Sicherheitslösungen im mobilen Datenverkehr geworden ist, machten die Münchener vor Kurzem durch eine neue Übernahme auf sich aufmerksam: Die Geschäftsbeziehung mit I-New Unified Mobile Solutions wurde durch den Zukauf von 76,81 Prozent der Unternehmensanteile für 17,1 Millionen Euro (davon 3,5 Millionen Euro Meilensteinzahlungen) weiter ausgebaut. Zu den Kunden von I-New gehören sogenannte Mobile Virtual Network Operators (MVNO). Dies sind Mobilfunkanbieter, die keine eigenen Netze besitzen und deswegen Netzkapazitäten zukaufen. 

Der CEO Peter Arnoth ist äußerst positiv gestimmt. „Das ist ein enormer Boost für uns. Aktuell betreut I-New 40 MVNOs, die wiederum zusammen rund 5,5 Millionen Endkunden bedienen“, sagte er in einem Interview. Er fügte hinzu: „2018 wollen wir zusammen mindestens 20 Millionen Euro Umsatz machen und in 2019 mindestens 35 Millionen Euro. Unser Vorsteuergewinn sollte dabei mindestens 7 Millionen in 2018 und 20 Millionen in 2019 betragen. Und ich sage bewusst 'mindestens', denn in diesen Planzahlen haben wir bisher nur marginale Synergien eingerechnet.“

Kaufen!

Die Sicherheit unserer Daten ist zweifelsohne ein großer Markt. Wenn Cyan halten kann, was versprochen wird und sich gegen Mitbewerber durchsetzen kann, hat die Cyan-Aktie noch enormes Potenzial. CEO Arnoth hat daran keine Zweifel: „Wir sind die Besten.“

Aufgrund der Wachstumsaussichten bietet sich hier ein gute Chance für spekulativ orientierte Anleger. Das Kursziel des AKTIONÄR liegt bei 32,00 Euro. Der Stopp sollte auf 19,50 Euro gesetzt werden.

Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist mittelbar Positionen über die Cyan AG oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von einer etwaigen aus der Publikation resultierenden Kursentwicklung profitieren.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV