Continental
- Jochen Kauper - Redakteur

Continental-Aktie: Die nächste Kaufstudie

Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für Continental vor der Berichtssaison von 150 auf 195 Euro angehoben. Die Jahresprognose des Reifenherstellers sei wegen ihrer konservativen Annahmen zu den Rohstoffpreisen zu vorsichtig, schrieb Analyst Niels Fehre. Der Experte rechnet im Reifengeschäft mit einer operativen Marge (Ebit) von mehr als 17 Prozent, während der Konzern nur mehr als 15 Prozent in Aussicht stellt. Das erste Quartal dürfte solide ausgefallen sein. Bereits wenige Tage zuvor hat Exane BNP die Aktie von Continental herausgestellt. Das Kursziel hob Analyst Edoardo Spina um 20 auf 200 Euro an.



Dabei bleiben
Die Aktie von Continental befindet sich in der Konsolidierungsphase. Ein guter Zeitpunkt, eine Position aufzubauen. Denn: Conti bleibt einer der aussichtsreichsten Werte im DAX. Die Firma wird von den Zukunftstrends im Automobilsektor wie zum Beispiel autonomes Fahren überproportional profitieren.





Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Continental überzeugt– Aktie geht in die Knie

Getrieben vom starken Reifengeschäft hat Continental seine Prognose für 2016 abermals erhöht. Und dennoch geht die Aktie in die Knie. Der Umsatz wuchs im zweiten Quartal um 1,6 Prozent auf 10,2 Milliarden Euro. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern stieg um knapp sechs Prozent auf 1,25 Milliarden … mehr