Continental
- Jochen Kauper - Redakteur

Continental-Aktie: Analysten sehen Luft nach oben

Exane BNP hat die Aktie von Continental zuletzt nach oben gestuft. Das Kursziel hoben die Experten von 180 Euro auf 200 Euro an. Kurz zuvor hat Deutsche-Bank-Analyst Jochen Gehrke die Aktie des Autozulieferers unter die Lupe genommen. Seine Empfehlung lautet weiterhin die Aktie zu kaufen. Gehrke sieht ein Kurspotenzial bis 195 Euro.

Wachstumsmärkte

Continental ist längst weitaus mehr als ein Hersteller von Autoreifen die unter dem gleichnamigen Label verkauft werden. Conti deckt mit den Untermarken Uniroyal, Gislaved, Viking und Barum die komplette Produktpalette vom Hochpreis- bis ins Niedrigpreissegment ab. Die Mischung macht`s: In der Reifenspate fährt Conti knackige Margen ein. Die große Fantasie liegt allerdings im Bereich Automotive. Denn Autofahren steht vor einer kleinen Revolution: elektronische Bauteile wie Bremssysteme, Spurwechselassistenten oder automatische Abstandswarner und sogar die Kommunikation, die Vernetzung der Autos untereinander rücken mehr und mehr in den Vordergrund. Einer der großen Profiteure von dieser Entwicklung wird Continental sein.



Abwarten
Die Aktie befindet sich in der Zwischenzeit im Korrekturmodus. Vom Hoch bei 183 Euro hat das Papier bislang rund zehn Prozent eingebüßt. Unterstützung bekommt die Aktie von der horizontalen Widerstandslinie bei 158 Euro. Ein stärkerer Widerstand wartet bei 150 Euro. Es bleibt dabei: Conti bleibt einer der aussichtsreichsten Werte im DAX. Für einen Neueinstieg oder ein verbilligen der Position sollte allerdings abgewartet werden, bis sich die Marktlage wieder aufgehellt hat.





Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

WiWo: Das ist nur ein Einmaleffekt bei Continental

Die Wirtschaftswoche erklärt, der Vorstand der Continental AG hat die im August angehobenen Ziele für das Gesamtjahr wieder gesenkt, weil Kartellverfahren, Gewährleistungsansprüche, höhere Ausgaben für die Forschung sowie der erdbebenbedingte Ausfall eines japanischen Zulieferbetriebes mit … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

BO: Continental schockt und bietet dennoch Hoffnung

Börse Online erklärt, der Vorstand der Continental AG hat in diesem Jahr zweimal die Gewinn-Ziele für das Gesamtjahr angehoben. Wegen zusätzlicher Belastungen von fast einer halben Milliarde Euro senkte er diese Prognose nun wieder. Der Forecast für den Umsatz bleibt jedoch bestehen. Der … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Continental: Alles halb so schlimm?

Continental kassierte am Montagabend seine Gewinnprognose. Das operative Ergebnis im Autozuliefergeschäft werde um rund 480 Millionen Euro schwächer ausfallen als bislang erwartet. Nachdem der Autozulieferer vorher zwei Mal die Zahlen leicht nach oben revidiert hatte, war das für alle Aktionäre … mehr