Continental
- Stefan Sommer - Volontär

Continental-Aktie: Die Rallye geht weiter

Der DAX nimmt am Montag Kurs auf die 10.000-Punkte-Marke. Eine Stütze dürfte wieder einmal die Aktie von Continental werden. Der Wert konnte sich im letzten Jahr nahezu verdoppeln, befindet sich aber seit Anfang des Jahres in einer Konsolidierung. Neuen Schwung könnte nun ein positiver Analystenkommentar bringen.

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat Continental von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 170 auf 196 Euro angehoben. Die Automobilmärkte in Westeuropa erholten sich und dürften 2018 wieder beinahe das Niveau von 2007 erreichen, schrieb Analyst Stefan Burgstaller in einer Studie vom Montag. Dieser Verkaufsschub werde sich auch in einem Anstieg der Preise niederschlagen. Dem Autozulieferer Continental stehe bis 2018 eine gute Entwicklung beim operativen Gewinn (EBIT) und beim freien Barmittelzufluss bevor. Dem neuen Kursziel lägen zudem die Schätzungen für 2015 zugrunde.

Conti; Chart

Aus charttechnischer Sicht hellt sich das Bild wieder auf. Mit dem nachhaltigen Sprung über die 170-Euro-Marke ist der kurzfristige Abwärtstrend gebrochen. Jetzt kann das Allzeithoch bei 183,20 Euro in Angriff genommen werden. Eine Unterstützung findet sich im Bereich von 156 Euro.

Top-Investment

Die Conti-Aktie beleibt ein Top-Pick am deutschen Aktienmarkt. Der Konzern ist hervorragend aufgestellt und für ein internationales Unternehmen mit einem KGV von 13 für 2014 nicht zu teuer bewertet. Das Kursziel auf Jahressicht lautet 220 Euro. Anleger bleiben dabei und sichern ihre Position mit einem Stopp bei 150 Euro ab. Auch für einen Neueinstieg ist es noch nicht zu spät.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

WiWo: Das ist nur ein Einmaleffekt bei Continental

Die Wirtschaftswoche erklärt, der Vorstand der Continental AG hat die im August angehobenen Ziele für das Gesamtjahr wieder gesenkt, weil Kartellverfahren, Gewährleistungsansprüche, höhere Ausgaben für die Forschung sowie der erdbebenbedingte Ausfall eines japanischen Zulieferbetriebes mit … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

BO: Continental schockt und bietet dennoch Hoffnung

Börse Online erklärt, der Vorstand der Continental AG hat in diesem Jahr zweimal die Gewinn-Ziele für das Gesamtjahr angehoben. Wegen zusätzlicher Belastungen von fast einer halben Milliarde Euro senkte er diese Prognose nun wieder. Der Forecast für den Umsatz bleibt jedoch bestehen. Der … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Continental: Alles halb so schlimm?

Continental kassierte am Montagabend seine Gewinnprognose. Das operative Ergebnis im Autozuliefergeschäft werde um rund 480 Millionen Euro schwächer ausfallen als bislang erwartet. Nachdem der Autozulieferer vorher zwei Mal die Zahlen leicht nach oben revidiert hatte, war das für alle Aktionäre … mehr