Commerzbank
- Fabian Strebin - Redakteur

Commerzbank vor den Zahlen: Patzt CEO Martin Zielke?

Am nächsten Donnerstag, 9. Februar, wird die Commerzbank die vorläufigen Zahlen für das abgelaufene Jahr veröffentlichen. Bei der Vorstellung der neuen Strategie im vergangen September hatte Vorstandsvorsitzender Martin Zielke die Investoren jedoch darauf eingestimmt, dass 2017 und 2018 Übergangsjahre werden.

Risikoabbau hinterlässt Spuren

Analysten sind entsprechend vorsichtig, was den Überschuss der Bank angeht: Nach 1,06 Milliarden Euro 2015 erwarten sie im Schnitt einen Rückgang auf nur noch 154 Millionen Euro. Vor allem das Handelsergebnis und der Zinsüberschuss dürften nach Meinung der Experten um 14 Prozent auf 5,5 Milliarden Euro gesunken sein. Allerdings gehört ein Abschmelzen der Risiken zur neuen Strategie, die einen Rückzug aus dem Investment-Banking vorsieht. Zudem wird mit einem Anstieg der Risikovorsorge im Kreditgeschäft auf 880 Millionen Euro gerechnet, was das Ergebnis auch drücken würde.

Positive Überraschung möglich

DER AKTIONÄR traut der Commerzbank zu, beim Umbau besser vorangekommen zu sein, als es die Mehrheit der Experten erwartet. Mit dem neuen Filialkonzept und dem Fokus auf der Digitalisierung sind die Weichen für die Zukunft gestellt. Mutige können jetzt noch Einsteigen. das Kursziel beträgt 10,70 Euro, bei 6,00 Euro sollte ein Stopp platziert werden. Aus charttechnischer Sicht liegt die nächste Hürde bei 8,38 Euro. Als Unterstützung dient dagegen die Marke von 7,96 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Martin Mrowka | 0 Kommentare

Deutsche Bank: Sewing-Aussagen bewegen die Aktie

Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing hat den Spekulationen über einen möglichen Zusammenschluss mit der Commerzbank eine Absage erteilt. Er bekräftigte, dass sein Haus erst die Profitabilität verbessern müsse. Dieses "erst" nehmen Börsianer am Dienstag zum Anlass, beide Aktien zu kaufen. mehr
| Martin Mrowka | 0 Kommentare

Commerzbank: Bahnt sich da etwas an?

Die Aktie der Commerzbank gehört heute zu den Tagesgewinnern im DAX. Grund ist eine Kaufempfehlung. Das Analysehaus RBC hat das Wertpapier unter anderem wegen der gestiegenen Wahrscheinlichkeit einer Übernahmeofferte durch die Deutsche Bank von „Sector Perform“ auf „Outperform“ hochgestuft. mehr
| Martin Mrowka | 0 Kommentare

Commerzbank: Neue Fusionsgerüchte pushen die Aktie

Es ist nur ein Strohhalm. Aber die nach News dürstenden Aktionäre nehmen ihn dankbar auf: In einem Interview mit der Nachrichtenagentur Bloomberg hat sich Josef Ackermann zu Wort gemeldet. Und darin machte der Ex-Deutsche-Bank-Chef Andeutungen zur europäischen Bankenlandschaft und zu einer … mehr