Commerzbank
- Thomas Bergmann - Redakteur

Commerzbank: Citi kürzt Kursziel - Aktie bald ausgestoppt?

Commerzbank 20121218

Die Commerzbank-Aktie befindet sich seit Tagen im Abwärtstrend - um mehr als zehn Prozent ist der Kurs gefallen. Am Montag droht den Aktionären eine weitere Belastungsprobe: Die US-Bank Citigroup hat ihr Kursziel für Deutschlands Kreditinstitut Nummer 2 gesenkt.

Neutrale Einschätzung

Die Analysten der Citigroup haben das Kursziel um einen auf 12 Euro reduziert, die Einschätzung wurde auf "Neutral" belassen. Die Nachricht passt damit ins Bild, das die Aktie zuletzt abgegeben hat. Notierte die Commerzbank vor den Zahlen noch über 13 Euro, drohen mittlerweile deutlich niedrigere Kurse.

Commerzbank; Chart;

Mit dem Ausbruch aus der Seitwärtsrange zwischen 11,80 und 13,95 Euro rückt der Stoppkurs des AKTIONÄR in den Fokus. Dieser liegt bei 11,50 Euro und damit nur noch marginal unterhalb des Xetra-Schlusskurses am Freitag.

Stopp beachten!

Die Commerzbank hat in den vergangenen Quartalen sehr gute Fortschritte gemacht, vor allem was die hauseigene Bad Bank betrifft. Andererseits belastet nach wie vor das Niedrigzinsumfeld und die bevorstehenden Stresstests den Aktienkurs. Investierte Anleger sollten den Stoppkurs beachten.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • MacPlayer -
    Wie kann eine Aktie im DAX so schwammig sein. Eine Aktie, die mal über 200,-Euro Wert war und heute bloß noch einen Wert von 1,45 bzw. 11,45 Euro hat. Man sieht ja selbst bei den Analysten, wie uneins sie sind: welche Empfehlen für die Commerzbank. andere Analysten empfehlen, die Aktie zu halten und die Restlichen Analysten raten zum Verkauf. Hier sieht man ganz deutlich, wie die Aktie von den Bären gefressen wird. Allerdings, kann es auch bloß der Mai Abwärtstrend sein, vielleicht steigt sie im Sommer wieder.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Martin Mrowka | 0 Kommentare

Deutsche Bank: Sewing-Aussagen bewegen die Aktie

Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing hat den Spekulationen über einen möglichen Zusammenschluss mit der Commerzbank eine Absage erteilt. Er bekräftigte, dass sein Haus erst die Profitabilität verbessern müsse. Dieses "erst" nehmen Börsianer am Dienstag zum Anlass, beide Aktien zu kaufen. mehr
| Martin Mrowka | 0 Kommentare

Commerzbank: Bahnt sich da etwas an?

Die Aktie der Commerzbank gehört heute zu den Tagesgewinnern im DAX. Grund ist eine Kaufempfehlung. Das Analysehaus RBC hat das Wertpapier unter anderem wegen der gestiegenen Wahrscheinlichkeit einer Übernahmeofferte durch die Deutsche Bank von „Sector Perform“ auf „Outperform“ hochgestuft. mehr
| Martin Mrowka | 0 Kommentare

Commerzbank: Neue Fusionsgerüchte pushen die Aktie

Es ist nur ein Strohhalm. Aber die nach News dürstenden Aktionäre nehmen ihn dankbar auf: In einem Interview mit der Nachrichtenagentur Bloomberg hat sich Josef Ackermann zu Wort gemeldet. Und darin machte der Ex-Deutsche-Bank-Chef Andeutungen zur europäischen Bankenlandschaft und zu einer … mehr