Commerzbank
- Andreas Deutsch - Redakteur

Commerzbank: Aufstufung - Aktie heiß begehrt

Die Commerzbank steht am Freitag im Fokus der Anleger. Das Unternehmen legt heute die endgültigen Geschäftszahlen für 2013 vor. Gespannt sind die Anleger vor allem auf den Ausblick auf das laufende Jahr. Die Aktie ist am Morgen gefragt. Grund ist ein positiver Kommentar von Morgan Stanley.

Die Analysten von Morgan Stanley haben die Commerzbank-Aktie am Freitagmorgen von „Equal-Weight“ auf „Overweight“ aufgestuft. Infolge dessen gewinnt die Aktie 1,9 Prozent auf 13,25 Euro und notiert wieder oberhalb des Aufwärtstrends.

 Kursziel massiv erhöht

 Zuletzt hatte sich schon die französische Großbank SocGen positiv zur Commerzbank geäußert. Analyst Philip Richards hat die Aktie von „Verkaufen“ auf „Kaufen“ hochgestuft und das Kursziel von 7,70 auf 16 Euro angehoben. Nach mehr als vier Jahren scheine der Restrukturierungsprozess in die letzte Phase zu gehen, so Richards in seiner Studie.

Aktie hat Luft

Die charttechnische Situation entspannt sich damit weiter. Das Papier notiert nach wie vor oberhalb der 90- und der 200-Tage-Linie. Sollte sich die Aktie oberhalb des Aufwärtstrends etablieren, würde dies ein nachhaltiges Kaufsignal bedeuten. Dann sollte die Aktie schnell in Richtung 14 Euro marschieren. Mittel- bis langfristig sind Kurse von 16 Euro drin. Investierte Anleger bleiben dabei und setzen den Stoppkurs bei 11,50 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Deutsche Bank und Commerzbank: Viel zu teuer

Das Referendum in Italien am kommenden Sonntag sorgt an den Märkten für Nervosität. Nicht nur italienische Bankaktien wurden in den vergangen Tagen abverkauft. In Deutschland standen auch die Commerzbank und die Deutsche Bank auf der Abschussliste der Anleger. Egal wie die Abstimmung in Italien … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: Ausgestoppt!

Das Referendum in Italien wirft seine Schatten voraus: Am nächsten Sonntag stimmen die Südländer über eine Verfassungsreform ab und damit über die politische Zukunft von Premier Matteo Renzi. Scheitert die Abstimmung, könnte Renzi zurücktreten. Die eurokritische Partei 5-Sterne liegt derzeit in … mehr