Commerzbank
- Andreas Deutsch - Redakteur

Commerzbank-Aktie: Der Kampf um den Trend geht weiter

Die neue Woche beginnt mit leichten Verlusten für die Commerzbank-Aktie. Von der wichtigen 13-Euro-Marke hat sich der Titel wieder etwas entfernt. Die alles entscheidende Frage lautet nach wie vor: Hält der seit Juli gültige Aufwärtstrend? Wenn ja: Bis wohin kann die Aktie laufen?

Fest steht: Solange der Aufwärtstrend nicht nachhaltig gebrochen ist, besteht aus charttechnischer Sicht keine Notwendigkeit, die Aktie zu verkaufen. Noch ist der Aufwärtstrend intakt. Wichtig ist, dass kurzfristig die Marke von 13 Euro zurückerobert wird. Hält der Trend, sollte die Aktie bald Richtung 16 Euro laufen. Hält er nicht, könnte die Aktie schnell die Unterstützungen bei 11,90 Euro und 11,20 Euro testen.

Bären in der Überzahl

Die Analysten sind mehrheitlich skeptisch für die Commerzbank. 17 Experten sagen, die Aktie sei nur eine Halte-Position. Elf Experten empfehlen die Aktie zum Verkauf. Für nur acht Analysten ist die Commerzbank kaufenswert.

Dabei bleiben

DER AKTIONÄR hält an seinem Kursziel von 16 Euro fest. Investierte Anleger bleiben dabei und sichern ihre Position mit einem Stopp bei 11,50 ab.

Mit Material von dpa-AFX

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: Goldman Sachs hebt Kursziel

Die Aktie der Commerzbank ist in den vergangenen Wochen nicht Recht vom Fleck gekommen. Die Hürde von zehn Euro war zu hoch. Im schwachen Handel nach Pfingsten führt der Wert jedoch den Leitindex DAX an, weil sich die Investmentbank Goldman Sachs positiv geäußert hat. mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Deutsche Bank und Commerzbank: Die Roboter kommen

Die „Strategie 4.0“ von Commerzbank-Chef Martin Zielke soll nicht nur die Kosten des Konzerns drücken und die Rendite erhöhen. Auch das verstaubte Image will der Vorstand endlich ablegen. In der Digitalisierung soll die Zukunft liegen. Die Deutsche Bank will ebenfalls wendiger werden. Die neue … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: Das war‘s dann

Nun ist Schluss. Die geringen Frachtraten durch zu hohe Kapazitäten bei Reedereien weltweit drücken schon länger auf das Geschäft mit Schiffspfandbriefen. Die Commerzbank hat zuletzt im Jahr 2011 Papiere dieser Art begeben. Wie das Unternehmen mitteilt, zieht sich der Konzern jetzt komplett aus dem … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: Die Kehrtwende

Der Kurs der Commerzbank hat in den vergangenen Tagen korrigiert und drohte unter die Unterstützungslinie von 9,00 Euro zu fallen. Heute führt der Titel jedoch mit weitem Vorsprung den DAX an. Was ist passiert? Die UBS verlieht der Aktie mit einer neuen Studie deutlich Rückenwind. mehr