- Andreas Deutsch - Redakteur

Commerzbank: Aktie aufgestuft - wann fällt die 14-Euro-Marke?

Andreas Pläsier, Analyst bei Warburg Research, hat der Commerzbank-Aktie am Mittwoch Auftrieb gegeben. Der Experte hat den Titel des DAX-Konzerns aufgestuft und das Kursziel deutlich angehoben. Der wichtige Widerstand bei 14 Euro ist jetzt nur noch einen Katzensprung entfernt.

Pläsiers Rating für die Aktie lautet nun „Halten“ nach „Verkaufen“. Das Kursziel sieht der Experte bei 13,30 Euro nach zuvor 11,90 Euro. Er rechne mit einem soliden Start ins Jahr 2014 bei dem Finanzinstitut, schreibt der Analyst in seiner Studie vom Mittwoch. Das Vorsteuerergebnis im ersten Quartal erwarte er bei 338 Millionen Euro.

Mehrheit ist skeptisch

Auch Riccardo Rovere, Analyst bei Mediobanca, hat sich am Mittwoch zur Commerzbank geäußert. Rovere stuft die Aktie mit „Neutral“ ein. Das Kursziel sieht er bei 13,80 Euro.

Derzeit stufen zehn Analysten die Commerzbank-Aktie mit „Kaufen“ ein. 18 Experten sagen „Halten“, neun empfehlen, die Aktie zu verkaufen.

Kaufsignal rückt näher

Die Commerzbank-Aktie gehört am Mittwoch zu den Gewinnern im DAX. Langsam nähert sich der Titel der wichtigen Widerstandsmarke im Bereich 14 Euro. Sollte sie überwunden werden, wäre dies das lang herbeigesehnte Kaufsignal. Mutige Anleger können bereits heute eine erste Position eröffnen, sollten sich aber mit einem Stopp bei 11,50 Euro absichern.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV