MunichRe
- Thorsten Küfner - Redakteur

Commerzbank: Munich Re ist kein Kauf mehr!

Die Experten der Commerzbank haben sich erneut näher mit der Aktie der Munich Re befasst. Ihrer Ansicht nach sind die Anteile des weltgrößten Rückversicherers nun kein Kauf mehr. Dies belastet die Aktie im heutigen Handel, allerdings hält sich die Korrektur in Grenzen und ist nach dem deutlichen Anstieg der vergangenen Tage auch gesund.

Neben den durchaus nachvollziehbaren Gewinnmitnahmen einiger Investoren verweist ein Händler auch auf die Aussagen der Commerzbank. Die Analysten stufen die Munich-Re-Anteile von "Add" auf "Hold" herab. Begründet wurde dieser Schritt mit fehlenden Kurstreibern. Schließlich sei die Anziehungskraft der Dividendenzahlung von 7,25 Euro je Aktie mit der nahenden Ausschüttung am 2. Mai auch bald passé.

Aktie bleibt attraktiv

DER AKTIONÄR hält hingegen weiterhin an der Kaufempfehlung für den DAX-Titel fest. Die Anteile bieten weit mehr als eine stattliche Dividendenrendite. Schwächere Tage können daher durchaus zum Einsteig genutzt werden, denn charttechnisch wie auch fundamental sieht es nach wie vor gut aus. Besonders mutige Anleger können auch auf den Schein aus dem Hause Hypovereinsbank setzen, der sich derzeit auch im Derivate-Musterdepot befindet.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Munich Re: Da geht noch was

Die Aktie der Munich Re kam seit Jahresanfang nicht recht vom Fleck, der DAX entwickelte sich um fünf Prozent besser als der Einzelwert. Doch so muss es nicht bleiben: Die Analysten der Berenberg Bank haben mehrere Megatrends identifiziert, die im Rückversicherungsmarkt weitere Wachstumschancen … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Munich Re: Wie geht es jetzt weiter?

Die Munich Re hat mit den Zahlen zum Geschäftsjahr 2017 gestern den vierten Gewinnrückgang in Folge hinnehmen müssen. Anleger fragen sich zurecht, wie es jetzt weitergeht. Tatsächlich ist das Umfeld für die Branche alles andere als einfach: Anhaltende Niedrigzinsen in Europa und Herausforderungen … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Munich Re: Milliardenregen für die Aktionäre

Die vorläufigen Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsjahr hatte die Munich Re schon Anfang Februar vorgelegt. Demnach verdiente der Rückversicherer 2016 zwar mit 2,6 Milliarden Euro mehr als die zuvor angepeilten 2,3 Milliarden Euro: Gegenüber 2015 bedeutet das aber einen Gewinnrückgang um 500 … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Munich Re klotzt bei Dividende

Die Munich Re hat im abgelaufenen Jahr mit 2,6 Milliarden Euro deutlich mehr verdient, als zuvor in Aussicht gestellt (2,3 Milliarden Euro). Im Gegensatz zum Vorjahr ging der Gewinn aber um 500 Millionen Euro zurück. Trotzdem hat der scheidende Vorstandsvorsitzende Nikolaus von Bomhard noch eine … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Munich Re auch auf der Suche?

Die Übernahmewelle in der Versicherungsbranche kommt 2017 ins Rollen. Neben der Allianz scheint auch die Munich Re auf der Suche nach einem Übernahmeziel zu sein. Laut Handelsblatt würde ein Zukauf aber nicht in der klassischen Rückversicherungssparte erfolgen. „Was wir dort zukaufen, könnten wir … mehr