Commerzbank
- Andreas Deutsch - Redakteur

Commerzbank: Kursziel rauf, aber ...

Die Aktie der Commerzbank hat seit Sommer eine starke Performance hingelegt. Mit den Zahlen zum dritten Quartal konnte das Unternehmen positiv überraschen. Die Analysten werden optimistischer, warnen aber vor Euphorie.

Die NordLB hat das Kursziel für Commerzbank nach Zahlen von 7,70 auf 9,50 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Halten" belassen. Die Bank habe im dritten Quartal das Tempo beim Abbau der Altlasten erhöht, ohne daraus größere Verluste realisieren zu müssen, schrieb Analyst Michael Seufert in einer Studie vom Montag. Allerdings sei das Ertragsniveau weiterhin schwach und operativ seien noch keine signifikanten Verbesserungen erkennbar. Er rechne in nächster Zeit mit unverändert heftigen Kursausschlägen in einem Spannungsbogen aus Übernahmefantasie und potenziell neuem Kapitalbedarf wegen des Stresstests 2014, so Seufert.

+1.520 Prozent mit Aktien: Ihr Weg zu Wohlstand und Reichtum
Nutzen Sie jetzt unser Jubiläumsangebot und sparen Sie 22 Prozent
Entscheiden Sie sich noch heute, Leser des AKTIONÄR zu werden, Deutschlands großem Börsenmagazin. Und profitieren Sie dabei von unserem einmalig günstigen Jubiläums-Angebot anlässlich des Erscheinens der 750. Ausgabe. Lesen Sie jetzt den AKTIONÄR 75 Wochen lang mit einer Ersparnis in Höhe von 75 Euro. Und sichern Sie sich mit dieser Entscheidung die Chance auf Top-Renditen. Top-Renditen, wie sie etwa das Aktien-Musterdepot abwirft: Seit seiner Auflage im Jahr 2002 weist es einen Wertzuwachs in Höhe von 1.520 Prozent aus.
Lesen Sie den AKTIONÄR jetzt 75 Wochen lang mit 75 Euro Ersparnis.

Citigroup sieht noch etwas Luft

Am Montag hatte bereits die US-Bank Citigroup das Kursziel für die Commerzbank nach den Zahlen zum dritten Quartal von 9,70 auf 10,70 Euro angehoben und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Analyst Andrew Coombs erhöhte in einer Studie vom Montag seine Gewinnschätzungen je Aktie für 2013 um 75,3 Prozent sowie für 2014 und 2015 um 5,4 beziehungsweise 3,9 Prozent.

So sollten Anleger handeln

Im Commerzbank-Aktienkurs stecken ohne Frage jede Menge positive Erwartungen. Kein Mensch kann sagen, ob das Unternehmen in der Lage ist, sie zu erfüllen. Investierte Anleger lassen die Gewinne laufen und setzen einen engen Stopp.

Mit Material von dpa-AFX

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

EamS: Das ist die neue Strategie der Commerzbank

Die Euro am Sonntag beruft sich auf Insider und schreibt: Wenn Vorstandsvorsitzender Martin Zielke die Strategie für die Commerzbank vorstellen wird, werde er auch einen Plan vorlegen, um das Geschäft für mittelständische Firmenkunden abzuspalten. Der Grund dafür ist die schwache Nachfrage dieser … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: Jetzt wird saniert

Demnächst wird Commerzbank-CEO Martin Zielke seine neue Strategie präsentieren, mit der er das Geldhaus fit für die Zukunft machen will. Bisher war nur ein Jobabbau in der Mittelstandsbank bekannt. Insiderkreise sprechen nun von deutlich mehr Stellen, die wegfallen könnten. mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: Hier stimmt die Richtung

Am Freitag kamen auch die Aktien der Commerzbank durch die negativen Nachrichten zur Deutschen Bank unter Druck. Dabei wird aber übersehen: Der gelbe Riese hat keine großen Rechtsstreitigkeiten laufen und bei der Strategie-Entwicklung ist man deutlich weiter als Cryans Truppe. mehr