Commerzbank
- Thorsten Küfner - Redakteur

Commerzbank: Kursziel kräftig angehoben

Die Experten der US-Investmentbank Morgan Stanley haben in ihrer jüngsten Studie das Kursziel für die Aktie der Commerzbank angehoben. Dem DAX-Titel verleiht diese Meldung im vorbörslichen Handel Rückenwind.

Morgan Stanley-Analyst Hubert Lam hat sich die Bewertung der Commerzbank vor dem Hintergrund verbesserter Liqiditäts- und Kredittrends sowie jüngster Verkäufe noch einmal näher analysiert. Eine neutralere Einschätzung mit sei nun gerechtfertigt. Sein neues Anlagevotum lautet nun "Equalweight" (zuvor "Underweight"), sein Kursziel stockte er von 8,23 Euro auf 10,95 Euro auf. Für größeres Potenzial bedürfe es allerdings weiterer Fortschritte beim Schuldenabbau oder einer weiteren Belebung des Kerngeschäfts.

Lohnt sich jetzt noch der Einstieg?
Aus charttechnischer Sicht sieht es für die Aktie der Commerzbank wieder gut aus. Ob Anleger die Anteile der zweitgrößten deutschen Privatbank jetzt kaufen sollten, erfahren Sie im aktuellen Aktienreport Commerzbank und Co: Die heißesten Bankaktien Europas.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: Neues Jahreshoch erreicht

Die Commerzbank hat sich bis zum Jahr 2020 hohe Ziele gesetzt: Die Erträge sollen auf 9,8 bis 10,3 Milliarden Euro anwachsen. Um mehr Geschäft zu machen, wirbt die Bank seit etwa drei Jahren erfolgreich neue Kunden. Doch gerade im wichtigen Bereich Ratenkredite hakte es zuletzt. Dennoch hat die … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: Ärger in London

Die Commerzbank fiel in der Vergangenheit selten durch Skandale und rechtliche Fehltritte auf, ganz im Gegensatz zu so manchem Wettbewerber. Doch in Großbritannien hat das Geldhaus jetzt einen Rüffel der Finanzaufsicht FCA bekommen. mehr