Commerzbank
- Florian Söllner - Leitender Redakteur

Commerzbank: Im Kern gesund

Der Rückenwind für die Commerzbank-Aktie hält an. Nun hat eine weitere Bank das Kursziel deutlich angehoben. Ein Grund ist die gestiegene Kernkapitalquote.

Die Mediobanca sieht das Kursziel für die Commerzbank bei 10,30 Euro nach zuvor nur 9,00 Euro. Obwohl die Non-Core-Bank nicht vor 2016 den Break-even erreichen dürfte und die Leverage-Ratio (Verschuldungsgrad) nicht zufriedenstellend sei, überwiegen für Mediobanca die positiven Entwicklungen. Die Analysten glauben etwa an weiter steigende Erträge. Zudem sei es unwahrscheinlich, dass die Commerzbank unter die von der EZB geforderte Kernkapitalquote von acht Prozent falle.

Die Commerzbank hatte die Kernkapitalquote im dritten Quartal bei vollständiger Anwendung von Basel 3 auf 8,6 Prozent und nach Übergangsregelungen auf 11,0 Prozent gesteigert.

Heftige Kursausschläge

Diese Woche hat bereits die NordLB das Kursziel für Commerzbank nach Zahlen von 7,70 auf 9,50 Euro angehoben. Er rechne in nächster Zeit mit unverändert heftigen Kursausschlägen in einem Spannungsbogen aus Übernahmefantasie und potenziell neuem Kapitalbedarf wegen des Stresstests 2014, so Analyst Michael Seufert.

Am Montag hatte die US-Bank Citigroup das Kursziel für die Commerzbank nach den Zahlen zum dritten Quartal von 9,70 auf 10,70 Euro angehoben und die Einstufung auf "Neutral" belassen.

Charttechnisches Momentum

Im Kurs der Commerzbank-Aktie stecken schon viel positive Erwartungen. Zocker lassen dennoch zunächst die Gewinne laufen und setzen einen engen Stopp.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: Da ist das Ding

Die neue Commerzbank-Strategie ist endlich öffentlich. Einige Überraschungen gibt es trotz vorab bekannter Details bei den Stellenstreichungen und dem Aufwand für den Umbau. Auch die Aktionäre müssen bluten. Auf lange Sicht könnte sich das aber auszahlen. mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: Radikalkur 4.0

Die neue Strategie von CEO Martin Zielke, Commerzbank 4.0, wurde gestern durch einen Fehler bereits im Intranet des Konzerns veröffentlicht. Demnach hat Zielke noch ehrgeizigere Ziele, als bis bisher bekannt war. Aktionäre dürften davon langfristig profitieren. mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

EamS: Das ist die neue Strategie der Commerzbank

Die Euro am Sonntag beruft sich auf Insider und schreibt: Wenn Vorstandsvorsitzender Martin Zielke die Strategie für die Commerzbank vorstellen wird, werde er auch einen Plan vorlegen, um das Geschäft für mittelständische Firmenkunden abzuspalten. Der Grund dafür ist die schwache Nachfrage dieser … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: Jetzt wird saniert

Demnächst wird Commerzbank-CEO Martin Zielke seine neue Strategie präsentieren, mit der er das Geldhaus fit für die Zukunft machen will. Bisher war nur ein Jobabbau in der Mittelstandsbank bekannt. Insiderkreise sprechen nun von deutlich mehr Stellen, die wegfallen könnten. mehr