Commerzbank
- Andreas Deutsch - Redakteur

Commerzbank: "Katastrophale Unterbewertung"

Die Aktie der Commerzbank steht am Mittwoch nach einer Studie von Barclays im Fokus der Anleger. Die Experten haben zwar das Kursziel für die Aktie erhöht, allerdings sehen sie Abwärtspotenzial.

Barclays hat das Kursziel für Commerzbank von 7,50 auf 8,50 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Underweight" belassen. Die auf das Firmenkundengeschäft ausgerichteten, großen europäischen Banken seien nach wie vor auf dem Weg, sich an die auferlegten Risikobeschränkungen anzupassen und die geforderten Kapitalrenditen zu erreichen, schrieb Analyst Jeremy Sigee in einer Branchenstudie vom Mittwoch.

Schwache Eigenkapitalrenditen

Bei der Commerzbank hätten die sinkenden Befürchtungen über die Altlasten die katastrophale Unterbewertung der Aktie zuletzt verringert, so Sigee weiter. Die chronisch schwachen Eigenkapitalrenditen belasteten aber weiterhin.

 

Engen Stopp setzen

Die Commerzbank-Aktie hat nach schwachem Start ins Plus gedreht und nähert sich Schritt für Schritt der 11-Euro-Marke an. Commerzbank-Aktionäre sollten die Gewinne laufen lassen und einen engen Stopp setzen.

 

Mit Material von dpa-AFX

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

EamS: Das ist die neue Strategie der Commerzbank

Die Euro am Sonntag beruft sich auf Insider und schreibt: Wenn Vorstandsvorsitzender Martin Zielke die Strategie für die Commerzbank vorstellen wird, werde er auch einen Plan vorlegen, um das Geschäft für mittelständische Firmenkunden abzuspalten. Der Grund dafür ist die schwache Nachfrage dieser … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: Jetzt wird saniert

Demnächst wird Commerzbank-CEO Martin Zielke seine neue Strategie präsentieren, mit der er das Geldhaus fit für die Zukunft machen will. Bisher war nur ein Jobabbau in der Mittelstandsbank bekannt. Insiderkreise sprechen nun von deutlich mehr Stellen, die wegfallen könnten. mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: Hier stimmt die Richtung

Am Freitag kamen auch die Aktien der Commerzbank durch die negativen Nachrichten zur Deutschen Bank unter Druck. Dabei wird aber übersehen: Der gelbe Riese hat keine großen Rechtsstreitigkeiten laufen und bei der Strategie-Entwicklung ist man deutlich weiter als Cryans Truppe. mehr