Commerzbank
- Thomas Bergmann - Redakteur

Citigroup mit starken Zahlen - Commerzbank und Deutsche Bank mit Kursgewinnen

Citi, Imperium, Citigroup, 20130722

Die US-Bank Citigroup hat mit den Zahlen zum zweiten Quartal den Markt positiv überrascht. Der Gewinn je Aktie fiel deutlich höher aus als von den Analysten erwartet. Die Kursreaktionen bei den deutschen Banken fallen gemischt aus. Während die eine gut profitieren kann, bewegt sich bei der anderen kaum etwas.

20 Cent drüber

Die teure Einigung im Hypothekenskandal (DER AKTIONÄR berichtete) hat das Ergebnis der US-Großbank Citigroup im zweiten Quartal deutlich belastet. Unter dem Strich stand noch ein Mini-Gewinn von 181 Millionen Dollar, wie das Institut am Montag in New York mitteilte. Vor einem Jahr hatte es noch 4,2 Milliarden Dollar verdient. Die Citigroup verständigte sich am Montag wegen fragwürdiger  Immobiliengeschäfte aus der Zeit vor der Finanzkrise mit US-Behörden auf eine Buße von sieben Milliarden Dollar. Rund 3,7 Milliarden Dollar verbuchte sie im zweiten Quartal als Belastung.

Jenseits der Strafe schlug sich die Bank aber besser als von Analysten erwartet. Bereinigt um die Buße und weitere kleinere Sondereffekte aus der Bewertung der eigenen Verbindlichkeiten erwirtschaftete die Citigroup einen Gewinn von fast vier Milliarden Dollar. Das war sogar etwas besser als vor einem Jahr. Dabei profitierte die Bank erneut davon, dass die US-Kunden dank der anziehenden Wirtschaft ihre Kredite wieder regelmäßiger bedienen können.

Deutsche Banken im Fokus

Während die Deutsche Bank die Steilvorlage aus Amerika nutzt und gut zulegen kann, stagniert der Kurs der Commerzbank. In seiner neuesten Ausgabe hat DER AKTIONÄR beide Aktien unter die Lupe genommen und die Stärken und Schwächen analysiert. Ausgabe Nr. 30/2014 steht hier für Sie als ePaper zum Abruf bereit.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Chart-Check Commerzbank: Bald bei 9 Euro?

Schaut man nur auf die ersten beiden Tage von 2017, könnte es ein gutes Jahr für die Aktie der Commerzbank werden. Zielstrebig hat sich der Kurs immer weiter bis kurz an die Marke bei 8,00 Euro geschraubt. Und das dürfte noch nicht alles gewesen sein. Auch die Analysten vom Bankhaus Lampe sehen … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: Die Roboter kommen

Die Commerzbank setzt voll auf die Zukunft des Privatkundengeschäfts. „Wir haben bisher ein gutes Jahr 2016 hingelegt – sowohl was die Profitabilität als auch das Wachstum angeht“, sagt Privatkundenchef Michael Mandel gegenüber der DPA. „Ich bin zuversichtlich, dass wir über die bereits gewonnenen … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: Luft bis 8,50 Euro

Der Konzern-Umbau bei der Commerzbank läuft auf vollen Touren, ein Filialsterben soll es aber nicht geben, sagt Privatkundenvorstand Michael Mandel gegenüber der DPA. „Ein Netz von etwa 1.000 Filialen halte ich nach wie vor für richtig. Ich will auch, dass wir weiterhin rund 1.000 Filialen haben. … mehr