DAX
- Michael Schröder - Redakteur

China-Börsen weiter auf Talfahrt: Droht beim DAX der Ausverkauf?

Nach den heftigen Verlusten vom Vortag setzen Chinas Aktienmärkte ihre Talfahrt fort. Analysten begründeten die Verluste mit Sorgen der Anleger, dass die Regierung Stützungsmaßnahmen für die Märkte zurückfahren könnte. Auch die Verunsicherung über eine mögliche weitere Abwertung der chinesischen Währung und schlechtere Konjunkturaussichten setzten die Märkte am Vortag unter Druck.

Der SSE Composite in Shanghai verlor am Mittwoch im frühen Handel rund drei Prozent auf 3.631 Punkte. Der Component Index in Shenzhen fiel weiter um über zwei Prozent auf 12.340 Punkte. Schon am Dienstag hatten beide Börsen mehr als sechs Prozent an Wert verloren - die größten Einbußen seit drei Wochen. Besonders wichtig: Sollte auch die Marke von 3.500 Punkten im SSE Composite unterschritten werden, würde ein frisches Technisches Verkaufssignal generiert. Anleger müssten sich auf eine Beschleunigung der Abwärtsbewegung einstellen.

Seit zwei Monaten erleben Chinas Aktienmärkte eine extreme Berg- und Talfahrt: Getrieben von Privatanlegern, die Aktien auf Pump kauften, war der Leitindex in Shanghai binnen eines Jahres um mehr als 150 Prozent gestiegen. Mitte Juni folgte dann ein starker Einbruch. Innerhalb von drei Wochen verlor der Index ein Drittel seines Wertes. Bis Montag hatte sich der Aktienmarkt dank massiver Hilfen der Regierung um rund 14 Prozent von seinem Tief vom 8. Juli erholt. Doch nun geht es wieder abwärts.

Der DAX rutsch im Sog der schwachen Vorgaben auch immer weiter ab. Alles über die nächsten Ziele und Unterstützungen gibt es hier.

Ein einziges Land zieht derzeit alle Blicke auf sich: China. Lässt das Wachstum nach, trifft das die deutsche Exportindustrie mit voller Wucht. DER AKTIONÄR hat daher acht Aktien mit "China-Inside" unter die Lupe genommen. Das Ergebnis ist nur ein Klick entfernt.

 

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Trumpcare oder Obamacare - D-Day für den DAX!

Nach der Verschiebung der für Donnerstag angesetzten Abstimmung im US-Repräsentantenhaus über eine Reform des unter Präsident Barack Obama eingeführten Gesundheitssystems präsentiert sich der DAX am Freitag überraschend fest. Schon die Anleger in Japan ließen diese Nachricht links liegen und … mehr
| DER AKTIONÄR | 1 Kommentar

1.000% Wachstum: Auto 2.0 - das sind die Top-Gewinner-Aktien +++ Facebook: Geheimprojekt schürt Fantasie +++ Heißes Gerücht: Weshalb DER AKTIONÄR bullish für diesen Nebenwert ist

Moderne Autos fahren nicht mehr mit Diesel oder Benzin, sondern mit Strom. Und sie fahren im Zweifelsfall selbst. So sieht die nicht mehr allzu ferne automobile Zukunft aus. In der neuen Ausgabe des AKTIONÄR lesen Sie, wie Sie vom Megamarkt Auto 2.0 profitieren können. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Zittern die Anleger vor Trump, DAX jetzt shorten?

Nach dem Kursrutsch von 12.100 auf 11.850 Punkte kann sich der DAX am Donnerstag weiter über der Marke von 11.900 Zählern behaupten. Einen stärkeren Anstieg verhindert eine wichtige Abstimmung in den USA. Zudem drücken etwas schwächer als erwartet ausgefallene Konsumdaten etwas auf die Stimmung. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Platzt die Trump-Blase oder holt der DAX nur Luft?

Am deutschen Aktienmarkt geht es den zweiten Tag in Folge kräftiger nach unten. Immer mehr Marktteilnehmer befürchten, dass US-Präsident Donald Trump seine ehrgeizigen Wahlversprechen nicht umsetzen kann. Erschwerend kommt für die deutschen Blue Chips hinzu, dass der Euro weiter an Boden gewinnt. mehr