Diese Seite empfehlen:
An (E-Mail Adresse des Empfängers)
Ihr Name (Optional)
Von (Ihre E-Mail Adresse)
Nachricht (Optional)
Datenschutz-Hinweis: Die Mailadressen werden von uns weder gespeichert noch an Dritte weitergegeben. Sie werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.
Sky Deutschland
- Michael Herrmann - Redakteur

Chart-Check Sky Deutschland: Düstere Wolken

Die Spekulationen über einen Verlust der Übertragungsrechte für die Fußball-Bundesliga an die Deutsche Telekom haben die Aktie des Pay-TV-Senders Sky Deutschland zuletzt massiv unter Druck gesetzt. Das positive Chartbild ist dadurch stark beschädigt.

Der Poker um die Live-Rechte an der Fußball-Bundesliga ist derzeit das kursbestimmende Thema bei Sky Deutschland. Nachdem sich zuletzt die Spekulationen mehrten, dass die Deutsche Telekom den Zuschlag bekommt, ging es mit der Aktie des MDAX-Konzerns rapide bergab.

Unterstützungen gefallen

Das Chartbild ist durch die jüngsten Kursverluste stark angekratzt. Der Widerstand bei 2,50 Euro konnte nicht überwunden werden. Stattdessen sind die Unterstützungen in den Bereichen von 2,00 und 1,90 Euro gefallen. Darüber hinaus hat Sky Deutschland mehrere Durchschnittslinien unterschritten.


Charttechnisch pfui, fundamental chancenreich

Aus charttechnischer Sicht sollten Anleger einen weiten Bogen um Sky Deutschland machen. DER AKTIONÄR rechnet aber weiterhin damit, dass der Sender die Live-Rechte an der Bundesliga behält und den Konsolidierungskurs fortsetzt. Das dürfte dem Aktienkurs wieder auf die Sprünge helfen. Risikobereite Anleger setzen darauf mit einer kleinen Position.

| Stefan Limmer | 0 Kommentare

Sky Deutschland bleibt auf Wachstumskurs

Der Bezahlsender Sky Deutschland hat positive Zahlen für das abgelaufene Quartal vorgelegt. Dabei erzielte der Konzern erstmals seit der Umbenennung von Premiere in Sky Deutschland einen Gewinn.  Auch das für den Konzern wichtige Kundenwachstum stimmt weiterhin optimistisch. mehr
| Stefan Limmer | 0 Kommentare

Sky Deutschland: Grünes Licht für Übernahme

Der Bezahlsender Sky Deutschland darf gemeinsam mit seiner italienischen Schwester Sky Italia innerhalb des Murdoch-Medien-Imperiums den Besitzer wechseln. Die EU-Wettbewerbshüter billigten am Donnerstag in Brüssel die Übernahme der Unternehmen durch die britische Sky Broadcasting Group (BSkyB ). mehr
Diskutieren Sie mit:
Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.
Das DAF Deutsches Anleger Fernsehen ist über ASTRA digital sowie über verschiedene Kabelnetze frei zu empfangen. Darüber hinaus ist das Programm über das eigene Online-Portal www.daf.fm zu sehen, sowie über das IPTV-Netz (Entertain) der Dt. Telekom. In der kostenfreien Mediathek stehen sämtliche Beiträge und Interviews - mittlerweile über 35.000 Videos zu mehr als 3.000 Einzelwerten - zur Verfügung.