SAP
- Stefan Limmer - Redakteur

Chart-Check SAP: Hält die Unterstützung?

SAP hat Mitte Juli solide Quartalszahlen vorgelegt. Die anschließende Rally geriet in den vergangenen Tagen massiv ins Stocken. Aktuell notiert die Aktie an einer wichtigen charttechnischen Marke. Dort könnten die Bullen nun wieder das Steuer übernehmen.

Auch ein Großteil der von der Nachrichtenagentur befragten Analysten ist weiterhin von der Software-Aktie überzeugt. Der Optimismus ist völlig berechtigt. Im abgelaufenen Quartal  wuchs die Cloud-Sparte von SAP  um Sondereffekte bereinigt um fast ein Drittel auf 242 Millionen Euro Umsatz. Auf Jahressicht geht der Softwarekonzern in dieser Sparte nun mit 1,00 bis 1,05 Milliarden Euro aus – 50 Millionen Euro mehr als bisher. Obwohl sich der Softwarekonzern in wichtigen Wachstumsfeldern gut geschlagen hatte, war der Gewinn in den drei Monaten bis Ende Juni mit 557 Millionen Euro fast ein Viertel niedriger ausgefallen als vor einem Jahr. Die Walldorfer werden wohl einen zähen Patentstreit mit dem US-Softwarespezialisten Versata verlieren und haben dafür 289 Millionen Euro zurückgelegt.

Gegenbewegung voraus?

Der Grund für den Kursrückgang in den letzten Handelstagen dürfte lediglich der schwache Gesamtmarkt sein. Aktuell notiert die Aktie an dem horizontalen Widerstand an der 57-Euro-Marke. Auf diesem Kursniveau könnte nun eine Gegenbewegung starten. Investierte Anleger bleiben dabei. Ein Stopp bei 55 Euro sichert die Position weiterhin nach unten ab. 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Advertorial | 0 Kommentare

DER ANLEGER: Aktien auf Rekordfahrt – So handeln Sie jetzt richtig! + Bitcoin, Immobilienaktien, GAFAM, TSI

Der Deutsche Aktienindex DAX steht in diesen Tagen so hoch wie noch nie in seiner Geschichte. Die Rekordfahrt der Aktien geht auch im achten Jahr der Hausse weiter. Allein auf Jahressicht hat das deutsche Börsenbarometer 20 Prozent an Wert gewonnen. Aktien sind damit die Anlageklasse der Stunde. … mehr
| Michel Doepke | 0 Kommentare

SAP-Aktie fällt: Enttäuschung überwiegt nach Zahlen

Licht und Schatten bei SAP: Trotz schwacher Marge sowie und stagnierendem Ergebnis hebt die Walldorfer Software-Schmiede den Umsatz- und Ergebnisausblick für das laufende Geschäftsjahr leicht an. Unterm Strich hatten sich die Analysten mehr erwartet, der starke Euro belastet die Quartalsergebnisse. … mehr