Salzgitter
- Nikolas Kessler - Redakteur

Chart-Check Salzgitter: 12-Monats-Hoch voraus!

Hauptverwaltung der Salzgitter AG.

Nach monatelanger Talfahrt hat sich die Aktie des Stahlproduzenten Salzgitter zuletzt wieder erholt. Allein in der letzten Woche verbuchte sie ein Plus von knapp sechs Prozent. Am Freitag notiert das Papier mit einem kräftigen Aufschlag an der Spitze des MDAX.

Zwischen März 2014 und Dezember 2014 befand sich die Salzgitter-Aktie in einem Abwärtstrend. Vor allem das drohende Aus für die South-Stream-Pipeline hatte die Aktie immer wieder belastet. Trotz des endgültigen Scheiterns des Projekts konnte das Papier zwischen Dezember und Januar im Bereich von 21 Euro einen Boden ausbilden. Seitdem geht es mit dem zweitgrößten Stahlproduzenten wieder bergauf, auch wenn das Unternehmen zwischenzeitlich für das Geschäftsjahr 2014 einen Fehlbetrag von 32 Millionen Euro verkünden musste. Mit einem zuversichtlichen Ausblick für das laufende Jahr und einer Dividende auf Vorjahresniveau konnte das Salzgitter-Management die Anleger bei Laune halten.

 

Mittlerweile hat Salzgitter den Widerstand im Bereich von 28,30 Euro überwunden. Gelingt ein nachhaltiger Ausbruch über das Verlaufshoch im Bereich von 30,80 Euro, ist der Weg zum 52-Wochen-Hoch vom Mai 2014 bei 33,80 Euro frei. Im Derivate-Musterdepot ist DER AKTIONÄR mit einem Turbo-Bull auf Salzgitter engagiert, mit dem Anleger auf eine weitere Erholung der Aktie spekulieren können.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Salzgitter: Das ging daneben …

Der Stahlkonzern Salzgitter hat seien Zahlen für das zweiet Quartal des laufenden Jahres vorgelegt. Dabei konnte das Unternehmen zwar das beste Ergebnis seit zehn Jahren einfahren. Die Schätzungen der Analysten wurden aber dennoch verfehlt, weshalb es mit dem Aktienkurs im vorbörslichen Handel … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Salzgitter: Keine Panik, aber…

Am Freitag treten die Importzölle der USA auf Stahl- und Aluminium-Produkte aus der EU in Kraft. Die protektionistischen Maßnahmen von Donald Trump sorgen weder bei den US-Konzernen noch in Europa für Freude. An den Börsen gaben vor allem die Stahlaktien nach. Bei Salzgitter besteht keine Panik, es … mehr