Nordex
- Jochen Kauper - Redakteur

Chart-Check Nordex: Gegenbewegung läuft

Noch im Juni notierte die Nordex-Aktie bei knapp 17 Euro und nahezu jeder Anleger, der auf Nebenwerte spezialisiert ist, wollte sich das Papier ins Depot packen. Viele sehnten eine Korrektur herbei, um den Hersteller von Windanlagen noch einmal günstig einzusammeln. Aber: gerade jetzt bei Kursen um 11,50 Euro will die Aktie auf einmal keiner mehr haben. Die Nordex-Aktie kam in den letzten Tagen deutlich unter die Räder. Wie das Messer durch die Butter ging es durch alle wichtigen Unterstützungslinien. Weder der Bereich zwischen 12,50 und 13 Euro, noch Aufwärtstrend im Bereich von 11,50 Euro hat gehalten. Erst bei 10,90 Euro fand das Papier vorerst einen Boden.

Gute Story nützt nichts

Der Gesamtmarkt spielt weiter das Rezessionsszenario. Viele Werte  - allen voran aus der zweiten Reihe – werden weiterhin abverkauft, unabhängig von der fundamental guten Story. Die ist bei Nordex gegeben. Bis 2017 soll der Umsatz auf zwei Milliarden klettern, die EBIT-Marge dabei weiter steigen.

Abwarten

Der Markt bleibt volatil. Dennoch: Das Chance-Risiko-Verhältnis ist bei vielen Aktien interessant. Allen voran bei Nordex. Das Papier hat sich vorerst wieder über den Widerstand bei 11,50 Euro gekämpft. Sollte der Markt nachhaltig drehen, wird das Papier überproportional zulegen.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: