Infineon
- Maximilian Steppan - Volontär

Chart-Check Infineon: Kurslücke geschlossen – diese Marken zählen jetzt

Die zuletzt schwächelnde Infineon-Aktie zählt zu Beginn des heutigen Handelstages zu den Gewinnern im DAX. Die Papiere des Chipherstellers profitieren von den guten Zahlen eines US-Konkurrenten.

Der Halbleiterkonzern Xilinx hatte mit seinem Quartalsumsatz die Investoren positiv überrascht. Xilinx ist ein Entwickler und Hersteller von programmierbaren Logik-ICs (integrierte Schaltung). Schon gestern hatten Händler positive Impulse für den DAX-Titel durch gute Nachrichten aus der Halbleiterbranche ausgemacht. Der niederländische Chipzulieferer ASML und Linear Technology, Anbieter integrierter Schaltungen, hatten ebenfalls überzeugt.

Infineon wird die Zahlen zum ersten Quartal 2015/16 am 2. Februar vorlegen. Bis dahin dürfte die Charttechnik im Fokus der Anleger stehen. Nachdem die Kurslücke im Bereich von 13,13 Euro bis 11,63 Euro geschlossen wurde, muss nun die Unterstützung bei 11,04 Euro halten. Für Grund zum Optimismus sorgt aber die Tatsache, dass die 200-Tage-Linie unter dem Titel liegt. Diese verläuft bei 11,25 Euro.

Kauflimit hat gegriffen

Durch die Kursverluste zu Wochenbeginn hat das in Ausgabe 03/16 empfohlene Kauflimit bei 11,50 Euro gegriffen. Investierte Anleger setzen den Stopp aufgrund des turbulenten Marktumfeldes bei 10,50 Euro recht eng. Denn obwohl Infineon für die Zukunft gut gerüstet ist, dürften die Umsätze im Falle eines ausgeprägten Abschwungs in der Halbleiterbranche um bis zu zehn Prozent niedriger ausfallen als vom Konzern derzeit angepeilt.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Infineon: Potenzial, aber…

Den Fachleuten von Börse easy gefallen die Zahlen von Infineon Technologies für das zweite Quartal des Ende September ablaufenden Geschäftsjahres 2015/16. Bis auf eine Sparte erhöhten alle anderen Segmente den Umsatz. Insgesamt stiegen die Erlöse um 8,6 Prozent auf 1,6 Milliarden Euro. Der … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Infineon: Jetzt den Neueinstieg wagen

Die Fachleute der Platow Börse verweisen auf den Ärger der Anleger, nachdem der Vorstand von Infineon Technologies bei der Vorlage der Halbjahreszahlen die Ziele für das Ende September ablaufende Geschäftsjahr 2015/16 leicht gesenkt hat. Der Aktienkurs gab zeitweise um mehr als fünf Prozent nach. … mehr